Das Ministerium für Agrarpolitik rechnet damit, Getreide im Wert von 20 Milliarden Dollar zu exportieren


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Die Ukraine rechnet damit, bis Ende des Jahres Getreide im Wert von 20 Milliarden Dollar zu exportieren, sagte der Minister für Agrarpolitik und Ernährung, Mykola Solsky, am Montag, den 25. Juli.

„Nach der Unterzeichnung der Abkommen haben wir noch Getreide im Wert von 10 Milliarden Dollar übrig. Das ist wahr. Das ist eine riesige Menge“, sagte er.

Aber insgesamt müssen wir in diesem Jahr Getreide im Wert von 20 Milliarden Dollar exportieren, fügte der Minister hinzu.

Solskyy warnte, dass der einzige Grund für eine mögliche Nahrungsmittelknappheit in der Ukraine ein Mangel an Geld für die folgende Aussaat sein könnte.

„Deshalb sollte das unterzeichnete Abkommen diese Probleme lösen“, sagte der Minister.

Dem Minister zufolge mischt sich der Staat nicht in private Unternehmen ein, die sich auf den Export von Getreide vorbereiten, kann aber damit beginnen, die Marktparameter zu regulieren.

„Die Rolle des Staates in diesem Prozess und die Möglichkeit, mit ihm Getreide zu kaufen und weiterzuverkaufen, werden gerade definiert. Es hängt davon ab, wie sich der Markt entwickeln wird – wenn er sich nicht so entwickelt, wie wir es uns wünschen, und wenn es den Händlern in erster Linie darum geht, Supergewinne zu erzielen, könnte in naher Zukunft etwas anderes angekündigt werden“, sagte Solsky.

Ihm zufolge werden 99 % des aus der Ukraine exportierten Getreides privaten Verladern gehören.

Nach Angaben des Infrastrukturministeriums wird der Getreideexport in dieser Woche vom Hafen Tschernomorsk aus wieder aufgenommen, und alle drei Häfen werden innerhalb von zwei Wochen voll einsatzfähig sein.

Übersetzer:    — Wörter: 282

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: