Das Pentagon hat keine Fälle von Diebstahl westlicher Waffen in der Ukraine festgestellt


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

US-Beamte überprüfen seit mehreren Monaten die Verwendung westlicher Waffen durch die Ukraine und haben bisher keine Anzeichen dafür gefunden, dass sie fehlgeleitet werden.

Dies gab der Sprecher des Pentagon, Brigadegeneral Patrick Ryder, am Donnerstag, 3. November, bekannt, wie AFP berichtet.

„Ein kleines Team, bestehend aus Mitarbeitern des Verteidigungsattachés der US-Botschaft in Kiew, hat in den letzten Monaten mehrere Inspektionen von US-Sicherheitslieferungen an verschiedenen Orten in der Ukraine durchgeführt“, sagte er.

Ryder wies darauf hin, dass die Inspektionen nicht in der Nähe der Frontlinien stattfanden und nicht reaktiv waren – „wir haben keine Hinweise auf eine groß angelegte Abzweigung von US

Übersetzer:    — Wörter: 140

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: