Russland greift den Bezirk Saporischschja mit Drohnen und S-300-Raketen an


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Russische Truppen haben in der Nacht zum 7. Dezember zwei Gemeinden im Bezirk Saporischschja mit Drohnen und S-300-Raketen angegriffen. Dies berichtete Olexander Staruch, Leiter der regionalen Militärverwaltung.

„In einem der Dörfer wurden zwei Häuser zerstört und acht weitere beschädigt. Es ist bekannt, dass drei Menschen verwundet wurden, darunter ein 15-jähriges Mädchen“, erklärte er.

In einem anderen Dorf wurden bei einem Raketenangriff ein Haus zerstört und zehn weitere beschädigt. Es gab weder Tote noch Verletzte.

„Es hätte noch viel mehr Tote und Zerstörungen geben können, wenn die Verteidigungskräfte nicht ein halbes Dutzend UAVs abgeschossen hätten“, betonte Staruch.

Übersetzer:    — Wörter: 137

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: