Russland will immer noch Kiew einnehmen - Generalstab


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte geht davon aus, dass Russland plant, Kiew weiter einzunehmen, ein neues Staatsgebilde zu schaffen und es in die Russische Föderation einzugliedern. Dies erklärte Olexij Gromov, stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Operative Angelegenheiten des Generalstabs der Streitkräfte der Ukraine, während eines Briefings im Medienzentrum der Ukraine am Mittwoch, den 11. Mai.

„Wir halten die Versuche des Gegners, das Gebiet von Odessa, Mykolajiw und teilweise Saporischschja unter seine Kontrolle zu bringen, die Schaffung eines Landkorridors zur transnistrischen Region der Republik Moldau, die Einnahme der Zentralukraine, die Einnahme von Kiew, die Durchführung von Neuwahlen zur Legislative und Exekutive mit der Machtergreifung prorussischer Kräfte, die Schaffung eines neuen staatlichen Gebildes und seine Eingliederung in Russland als Teil Russlands für wahrscheinliche aufeinander folgende Aktionen. Auf diese Weise wird der Gegner versuchen, sein strategisches politisches Ziel zu erreichen. Aber das sind seine Gedanken. Wir sind gegen ihre Gedanken“, sagte Gromov.

Übersetzer:    — Wörter: 186

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: