Strafverfahren gegen Luzenko eingeleitet


Der stellvertretende Generalstaatsanwalt der Stadt Kiew, leitete gestern ein Strafverfahren gegen den Innenminister, Jurij Luzenko, ein.

Das Verfahren wurde aufgrund der “Verursachung leichter Körperverletzungen” eingeleitet.

Wie der Pressesekretär des Generalstaatsanwaltes, Jurij Bojtschenko, mitteilte, wurde Präsident Wiktor Juschtschenko von dem Strafverfahren in Kenntnis gesetzt.

Im Strafgesetzbuch der Ukraine ist für eine solche Gesetzesübertretung entweder das Ableisten von gesellschaftlicher Arbeit in Höhe von 150 – 240 Stunden bis zu Arbeitslager von bis zu einem Jahr oder sechs Monate Gefängnis bzw. Bewährung bis zu zwei Jahre vorgesehen.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 90

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: