Timoschenko sieht "alte Kräfte" am Werk


Die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, geht davon aus, dass zum heutigen Tage in der Ukraine de-facto eine Koalition der Clans und der Vertreter des Präsidialamtes existiert.

Darüber informierte sie heute im Programm des “5. Kanals”.

“Die demokratische Koalition wurde de-jure im Parlament gebildet und besitzt zwei Stimmen Vorteil. Doch de-facto wirkt auf den Fluren/Couloirs eine andere Koalition.”, sagte sie. Den Worten Timoschenkos nach, ist dies “eine Koalition der Clans, mit denen wir 2004 gekämpft haben und, leider, des Präsidialamtes”. “Und es dabei kommt heraus, dass dort Machtstrukturen und eine große Zahl an Politikern sind und zum heutigen Tag gibt es de-facto hinter den Kulissen eine Koalition und de-jure, formell, existiert eine demokratische Koalition.”, merkte die Regierungschefin an.

Timoschenko sagte, dass die demokratische Koalition nur auf Rechnung einer Reihe von ehrlichen Abgeordneten, welche zu “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” und zum Block Julia Timoschenko gehören, sich halten kann. “Ich danke unseren wirklichen Partnern, welche es sich nicht erlauben, irgendwohin und in keine große Koalition gezogen zu werden.”, fügte sie hinzu.

Quelle: Unian.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 193

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: