Timoschenko sieht keine Gründe für möglichen Rücktritt


Die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, versichert, dass sie nicht auf eigenen Wunsch zurücktreten wird.

Dies erklärte sie gestern Abend in einem Interview mit dem Fernsehsender Inter.

“Ich werde niemals im Leben die Tür zuschlagen, ich werde niemals im Leben eine Sache hinwerfen, es gibt keine politischen Umstände die mich dazu zwingen können.”, erklärte Julia Timoschenko. Als Grund nannte sie, dass zum heutigen Tag niemand da ist dem sie die Sache übergeben könnte.

Das Regierungsoberhaupt versicherte weiterhin, dass sie weiterhin ohne Probleme die Arbeit in der Regierung und die Arbeit im Kiewer Stadtrat in Übereinstimmung bringen kann, wenn ihre politische Kraft bei den vorgezogenen Wahlen in Kiew Erfolg haben sollte.

“Ich denke, dass ein normaler und adäquater Leiter sein Arbeitspensum harmonisch einrichtet und er niemals auswählen muss. Er hat alles vorausgeplant und alles ist an seinem Platz.”, merkte die Premierin an.

Erinnern wir daran, dass die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, gestern, am 27. April, erklärte, dass, ungeachtet des Streits zwischen ihr und dem Präsidenten der Ukraine, Wiktor Juschtschenko, in der Frage des Fonds für Staatseigentum der Ukraine, sie sich immer noch in einem Team befinden.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 194

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: