Timoschenkos ehemaliger Wirtschaftsminister wird von der Generalstaatsanwaltschaft gesucht


Die Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine hat den ehemaligen Wirtschaftsminister Bogdan Danilischin zur Fahndung ausgeschrieben und ihn in Abwesenheit angeklagt.

Darüber wurde die Nachrichtenagentur UNIAN vom Leiter des Pressedienstes der Generalstaatsanwaltschaft, Jurij Bojtschenko, informiert.

Gegen Danilischin wurde ein Strafverfahren wegen Amtsmissbrauchs eingeleitet, wobei durch seine Handlungen dem Staat Verluste in Höhe von 4,5 Mio. Hrywnja (ca. 450.000 Euro) entstanden sind. Auf Betreiben von Danilischin wurde der Auftrag für die Errichtung eines mehrstöckigen Parkhauses am internationalen Kiewer Flughafen “Borispol” in einer Ausschreibung mit nur einem Teilnehmer vergeben.

Nach Pressemeldungen verbirgt sich Danilischin in Deutschland, wohin er einen Tag vor der Einleitung des Verfahrens ausreiste. Deutsche Behörden haben jedoch keinerlei Informationen darüber, dass Danilischin sich derzeit auf dem Territorium der BRD aufhält.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 125

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: