Umfrage: Ukrainer sind zufriedener mit der politischen Situation als im letzten Jahr


Die Mitarbeiter der Staatlichen Autoinspektion/Verkehrspolizei und Ärzte fordern öfter als andere Bestechungsgeld von den Ukrainern.

Wie UNIAN berichtet, wurden diese Daten heute vom Kiewer Internationalen Institut für Soziologie in Charkiw präsentiert.

So meinen der Befragung nach 91 Prozent der Ukrainer, dass Korruption in der Ukraine sehr verbreitet oder verbreitet ist. Bei der Frage nach persönlichen Erfahrungen mit Korruption brachten die Umfrageteilnehmer vor allem zwei Fälle an: die Forderung nach inoffizieller Bezahlung in staatlichen medizinischen Einrichtungen, um eine bessere Behandlung zu erhalten und die Forderung von Bestechungsgeld anstelle einer Strafzahlung durch Mitarbeiter der Verkehrspolizei.

46 Prozent der Befragten haben inoffiziell mehr als einmal in Krankenhäusern bezahlt, 12 Prozent gaben an, dass sie einmal in Krankenhäusern zahlen mussten. Mitarbeitern der Verkehrspolizei gaben 22 Prozent der Befragten mehr als einmal und 4 Prozent einmal Bestechungsgeld.

Weiter zeugt die derzeitige Untersuchung davon, dass die Ukrainer die Entwicklungsrichtung des Landes weniger pessimistisch bewerten. So meinen 44 Prozent der Befragten (2009 – 74 Prozent, 2008 – 76 Prozent), dass sich die Ukraine hin zu Instabilität und Chaos entwickelt und 21 Prozent (2009 – 7 Prozent) der Befragten meinen, dass die Ukraine sich in Richtung Stabilität und Wohlstand bewegt.

Gleichzeitig bleibt die Mehrzahl der Befragten (83 Prozent) unzufrieden mit der ökonomischen Situation im laufenden Jahr, 60 Prozent sind unzufrieden mit der politischen Situation (2009 – 92 Prozent).

Weiter sind 75 Prozent der Befragten beunruhigt ob des Inflationsniveaus (2009 – 58 Prozent). Ernsthaft beunruhigt sind die Befragten auch bei anderen ökonomischen Fragen: Arbeitslosigkeit (56 Prozent), Armut (51 Prozent), Korruption (37 Prozent) und allgemein wirtschaftliche Probleme (36 Prozent). Politische Probleme rufen bei lediglich 11 Prozent der Befragten im laufenden Jahr Beunruhigung hervor.

Die Umfrage wurde vom 8. – 20. September unter 1.519 Einwohnern der Ukraine durchgeführt. Der Standardfehler liegt bei 2,6 Prozent. Die Befragung wurde von USAID finanziert.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 305

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: