22. Jahrestag der Tschernobylkatastrophe


Der Präsident der Ukraine, Wiktor Juschtschenko, nahm am Gedenkgebet und der Zeremonie der Blumenniederlegung am Gedächtnishügel für die “Helden von Tschernobyl” teil.

Wie der Pressedienst des Staatsoberhauptes mitteilt, fand die Veranstaltung anlässlich des 22. Jahrestages der Tschernobylkatastrophe in Kiew statt.

An der Erinnerungsveranstaltung nahmen ebenfalls teil: der Vorsitzende der Werchowna Rada Arsenij Jazenjuk; die Sekretärin des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine Raissa Bogatyrjowa; der Leiter des Präsidialamtes Wiktor Baloga; der Kiewer Bürgermeister Leonid Tschernowezkij; die Gouverneurin der Kiewer Oblast Wera Uljantschenko; der Verteidigungsminister Jurij Jechanurow; gesellschaftliche und politische Persönlichkeiten; Liquidatoren der Folgen der Havarie im Atomkraftwerk und Verwandte der Umgekommenen.

In Erinnerung an die Gestorbenen leitete der Metropolit Kiews und der ganzen Ukraine, Wladimir (Sabodan), ein Erinnerungsgebet. Die Teilnehmer der Veranstaltung entzündeten Kerzen am Mahnmal.

Unter 22 Glockenschlägen ehrten die Versammelten die Umgekommenen mit einer Schweigeminute.

Danach stellte der Präsident eine Kerze zur Erinnerung in der Kirche des Einzugs des Herrn in Jerusalem (Tschernobyler Kirche) auf.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 164

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: