FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Juschtschenko und Putin haben unter vier Augen miteinander geredet

In Moskau wurde das Treffen des Präsidenten der Ukraine, Wiktor Juschtschenko, mit dem Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Putin, mit einem Gespräch unter vier Augen beendet.

Wie der Pressedienst des Präsidenten der Ukraine mitteilt, zog sich das Treffen, für welches anderthalb Stunden eingeplant waren, länger als drei Stunden hin.

In diesem Moment begann die zweite Sitzung der interstaatlichen Kommission Juschtschenko-Putin.

In der offenen Sitzung schlug der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin der Ukraine vor, die Kräfte im Brennstoff-Energiebereich zu vereinigen.

Die Ukraine und Russland sollten in diesem Bereich ihre Kräfte vereinen, denkt Putin.

Er fügte hinzu, dass die Realisierung von großen gemeinsamen Projekten im Energiebereich, es nicht nur erlaubt die ukrainisch-russischen Beziehungen zu stärken, sondern ein Beitrag zur Entwicklung der strategischen Zusammenarbeit werden kann.

“Ungeachtet aller existierenden Schwierigkeiten, werden wir einen Ausweg auf so einem Niveau der Zusammenarbeit neuer Qualität und einer realen, strategischen Partnerschaft Russlands und der Ukraine erreichen.”, unterstrich der russische Präsident, hinzufügend, dass dies den tiefen Interessen der Ukraine und Russlands entspricht.

Von der ukrainischen Seite nehmen an der Arbeit der Kommission der Präsident Wiktor Juschtschenko, der Verteidigungsminister Jurij Jechanurow, der Vertreter des Präsidialamtsleiters Alexander Tschalyj, der Vorstandsvorsitzende von Naftogas Oleg Dubina, der erste Vizepremier Alexander Turtschinow, die Sekretärin des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung Raisa Bogatyrjowa, der Außenminister Wladimir Ogrysko, der Bildungsminister Iwan Wakartschuk und der Vizepräsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Wladimir Litwin teil.

Den Worten Juschtschenkos nach, untersucht die Kommission die Fragen der Grenzziehungen in der Kertscher Bucht, im Asowschen und Schwarzen Meer, den Beginn des Prozesses der Markierung der Grenzen, der Anwesenheit der russischen Schwarzmeerflotte in der Ukraine und der Sicherstellung der europäischen Energiesicherheit.

Heute, um 17:00 Uhr Kiewer Zeit läuft die Frist für das von Gasprom aufgestellte Ultimatum ab. Wenn zu dieser Zeit die Gasverhandlungen in Moskau – einerseits zwischen Gasprom und Naftogas, andererseits – zwischen Juschtschenko und Putin, nicht mit einem Erfolg enden, dann kann Gasprom der Ukraine das Gas abdrehen.

Die Visite Juschtschenkos in Moskau geht über zwei Tage und wie Beobachter anmerken, ist es wenig wahrscheinlich, dass Gasprom während der Anwesenheit Juschtschenkos in Moskau die Gasversorgung der Ukraine abstellt.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 362

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Was war die Regierungszeit von Präsident Petro Poroschenko für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)20 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw20 °C  Jassinja13 °C  
Ternopil23 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  
Luzk19 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj19 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  
Tscherkassy19 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa19 °C  Sumy17 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  
Cherson22 °C  Charkiw (Charkow)23 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)20 °C  Saporischschja (Saporoschje)23 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)23 °C  Donezk21 °C  
Luhansk (Lugansk)18 °C  Simferopol19 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta17 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

kauschat in Unser Sudetenland

«Interessanter Vergleich: tatsächlich so einige Parallelen. Noch hat "der Westen" nicht die Annektion auch offiziell akzeptiert....»

Wolfgang Krause in Wir müssen hier leben

«Verglichen mit anderen Kommentaren ist dieser erfreulicherweise so geschrieben das er den Versuch wagt unterschiedliche Meinungen...»

Густаво Фан Хоовен in Wir müssen hier leben

«Zunächst vermittelt der Artikel den Eindruck einer neutralen Zustandsbeschreibung. Die Bezeichnungen "pro-sowjetisch" und...»

«Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort...»

«Würden sich die Menschen der Ukraine doch auf die Machnobewegung besinnen, die ganze Welt könnte Hoffnung schöpfen. Der...»

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 29 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren