Beschuss von Cherson: Es gibt Tote und Verletzte


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Am Montag, den 12. Dezember, starteten russische Soldaten aus den besetzten Gebieten einen weiteren Artillerieangriff auf Cherson und Vorstadtsiedlungen. Dies teilte die regionale Staatsanwaltschaft von Cherson mit.

„Bei dem Beschuss eines Wohnviertels in der Stadt wurde eine Frau getötet und vier Zivilisten wurden unterschiedlich schwer verletzt. In einem der Wohnblocks gerieten mehrere Wohnungen in Brand, da die Granaten in den Häusern einschlugen. Vorläufigen Angaben zufolge wurde der Beschuss von mehreren Raketenwerfern und Artillerie durchgeführt“, heißt es in dem Bericht.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen die Gesetze und Gebräuche des Krieges in Verbindung mit vorsätzlichem Mord wurde eingeleitet.

Übersetzer:    — Wörter: 135

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: