BJuT ist bereit die Niederlage anzuerkennen


Der Vizeparlamentssprecher und einer der Führungspersonen des Blockes Julia Tymoschenko (BJuT), Mykola Tomenko, verkündete, dass BJuT bereit ist in die Opposition zu gehen, doch muss man unbedingt die offiziellen Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen abwarten.

Dies sagte er heute auf einer Pressekonferenz.

“Wir sind bereit in der Opposition und anderen Formen zu agieren, man muss jedoch die Entscheidung der Zentralen Wahlkommission abwarten”, sagte er.

Tomenko erklärte, dass es vollkommen klar ist, dass es in der letzten Zeit eine Zusammenarbeit zwischen dem Team von Wiktor Janukowytsch und dem von Wiktor Juschtschenko gab. “Wir haben ein klares Tandem – Juschtschenko-Janukowytsch”, sagte der Vizesprecher.

Vorher wurde die für 12:00 Uhr Kiewer Zeit angekündigte Pressekonferenz von Julia Tymoschenko auf 16:00 Uhr verschoben.

Das Endergebnis der Präsidentschaftswahlen wird von der Zentralen Wahlkommission bis zum 17. Februar verkündet.

Quellen:
UNIAN
UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 141

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: