FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

BJuT legt fünf Spitzenkandidaten fest

Gestern fand der überparteiliche Kongress des Blockes Julia Timoschenko (BJuT) statt. Dabei wurden erneut das Programm und die Liste der Kandidaten für die Wahlen am 24. Juni bestimmt. Nach den Worten von Julia Timoschenko, der Führerin von BJuT, bestätigte der gestrige Kongress nur die Ergebnisse des Kongresses vom 16. April.

Der Kommersant-Ukraine informiert in seiner heutigen Ausgabe über den Kongress des Blockes Julia Timoschenko. Dieser fand in geschlossenem Rahmen statt und wurde durchgeführt in Vorbereitung auf die vorgezogenen Parlamentswahlen am 24. Juni. Vor dem Beginn rief Julia Timoschenko die Journalisten dazu auf keine Neuigkeiten zu erwarten. Ihren Worten nach, ist der Kongress rein “technischer” Natur und lediglich dazu bestimmt die Ergebnisse der Versammlung vom 16. April zu bestätigen. “Unsere ersten Fünf haben sich nicht geändert. Wir haben sie bestätigt auf unserem ersten Kongress, als wir uns auf die Wahlen nach dem ersten Präsidentenerlass vorbereitet haben.”, erklärte Frau Timoschenko.

Der “Kommersant-Ukraine“ erinnert daran, dass nach der ersten Tagung Julia Timoschenko zur Spitzenkandidatin bestimmt wurde. An zweiter Stelle folgt der stellvertretende Vorsitzende der Partei “Vaterland” Alexander Turtschinow. Weiter folgt der Vizesprecher Nikolaj Tomenko, der stellvertretende Vorsitzende von “Vaterland” Iosif Winskij und der Parlamentsabgeordnete Andrej Schewtschenko. Übrigens erklärte, der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion BJuT Oleg Bilorus, dass zu den ersten Fünf der Parlamentsabgeordnete Nikolaj Petruk gewählt werden könnte. “Winskij wird dabei sein, aber wird vielleicht auch nicht dabei sein.”, vermutete Bilorus vor dem Beginn der Sitzung.

Wie Frau Timoschenko mitteilte, wird weiterhin von einem Wahltermin am 24. Juni ausgegangen. Zu dem vom Sekretär des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung, Iwan Pljuschtsch, genannten Termin des 15. Juli, erklärte sie sich bereit. Darüber hinaus erklärte sie ihre prinzipielle Bereitschaft zu einer Koalition mit allen “demokratischen Kräften”, wobei sie insbesondere “Unsere Ukraine” erwähnte. Weiterhin erteilte sie jeglichen Bestrebungen einer Koalition mit der Partei der Regionen eine Absage. Sollte es zu einer großen Koalition kommen, so wird BJuT in der Opposition bleiben.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 336

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was war die Regierungszeit von Präsident Petro Poroschenko für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)14 °C  Ushhorod13 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk12 °C  
Rachiw15 °C  Jassinja7 °C  
Ternopil13 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)14 °C  
Luzk13 °C  Riwne13 °C  
Chmelnyzkyj13 °C  Winnyzja12 °C  
Schytomyr12 °C  Tschernihiw (Tschernigow)11 °C  
Tscherkassy13 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)13 °C  
Poltawa13 °C  Sumy11 °C  
Odessa14 °C  Mykolajiw (Nikolajew)16 °C  
Cherson16 °C  Charkiw (Charkow)17 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)15 °C  Saporischschja (Saporoschje)14 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)14 °C  Donezk14 °C  
Luhansk (Lugansk)14 °C  Simferopol14 °C  
Sewastopol17 °C  Jalta12 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

kauschat in Unser Sudetenland

«Interessanter Vergleich: tatsächlich so einige Parallelen. Noch hat "der Westen" nicht die Annektion auch offiziell akzeptiert....»

Wolfgang Krause in Wir müssen hier leben

«Verglichen mit anderen Kommentaren ist dieser erfreulicherweise so geschrieben das er den Versuch wagt unterschiedliche Meinungen...»

Густаво Фан Хоовен in Wir müssen hier leben

«Zunächst vermittelt der Artikel den Eindruck einer neutralen Zustandsbeschreibung. Die Bezeichnungen "pro-sowjetisch" und...»

«Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort...»

«Würden sich die Menschen der Ukraine doch auf die Machnobewegung besinnen, die ganze Welt könnte Hoffnung schöpfen. Der...»

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 29 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren