FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Wie würden die Kiewer heute wählen?

Die Mehrheit der Kiewer würde heute für den Block Julia Timoschenko (BJuT) stimmen, wenn die Wahlen am nächsten Sonntag stattfinden würden.

Davon zeugen die der Nachrichtenagentur UNIAN übergebenen Resultate einer Befragung, durchgeführt von der Analyseagentur “Zentr”.

Gemäß den Ergebnissen der Umfrage, würden in der Hauptstadt für BJuT 27,6% stimmen. Auf dem zweiten Platz wäre die Partei der Regionen mit 16,9%. Dem würde der Block “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” mit 13,4% folgen. Für die Kommunisten würden 6,8%, für den Block Litwin 4,5% und für die Sozialisten 2,9% stimmen.

Die führende Analystin der Gruppe “Zentr” Victoria Sasonjenko merkt an, dass von allen vorgestellten politischen Gruppen nur die Kommunisten es vermochten ihren Anteil mehr als zu verdoppeln. Ihrer Meinung nach, sind diese Ergebnisse vor allem Dingen auf die strikte Gegnerschaft zur Politik und den Handlungen des Präsidenten zurückzuführen.

“Die Verstärkung des Einflusses der Partei der Regionen basiert vor allem auf der relativ stabilen ökonomischen Situation im Land, als auch in der Stadt. Diese Situation konnte von den hauptstädtischen Regionalen genutzt werden. Was die Erhöhung des Ratings von “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” betrifft, so erklärt sich dies vor allem durch die entschiedenen Handlungen des Präsidenten in Beziehung auf die Auflösung der Werchowna Rada.”. so Sasonjenko.

Die Expertin geht davon aus, dass der Großteil der Gewinne des Blockes “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” auf Kosten von BJuT geht.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 245

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod3 °C  
Lwiw (Lemberg)2 °C  Iwano-Frankiwsk3 °C  
Rachiw1 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk2 °C  Riwne2 °C  
Chmelnyzkyj2 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa2 °C  Sumy0 °C  
Odessa4 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson2 °C  Charkiw (Charkow)1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)1 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)1 °C  Donezk2 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol8 °C  
Sewastopol10 °C  Jalta6 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Im übrigen bin ich froh daß ich in einer Zeit leben darf in der die vergiftete Saat eines retlaw-walter "Mielke" nicht mehr aufgehen wird.“

„Ich hätte Nordstream 2 nie gebaut! Aber sie ist nicht allein das Problem, auch in der Türkei gibt es eine neue Pipeline- Merkel wird versuchen, dass die ukrainische Pipeline erhalten bleibt, aber letztendlich...“

„Die Bewohner der Krim hatten ihre Freiheit in ihrer autonomen Republik und vor 5 Jahren sah auch Russland etwas besser aus als heute. Die Richtung war auch damals klar! Die fehlende Freiheit merkt man...“

„Liebe Steffi, Kannst du dir vorstellen wie gefährlich es für jemandem ist einen Koffer oder Karton über die Grenze zu bringen, die er selber nicht gepackt hat??? Ich würde das niemals machen!!! Sorry....“