Brasilien führt Visafreiheit für ukrainische Touristen ein


Die Ukraine und Brasilien haben ein Abkommen zur Visafreiheit für ukrainische Touristen unterzeichnet. Dies verkündete Präsident Wiktor Juschtschenko nach Abschluss des Treffens mit dem Präsidenten Brasiliens, Luiz Inácio Lula da Silva.

Ebenfalls wurde ein Abkommen zur Zusammenarbeit im Bereich der Bildung und der Kultur unterzeichnet. Juschtschenko fügte hinzu, dass Bildungsminister Iwan Wakartschuk sich in den nächsten Tagen nach Brasilien begeben wird. Beide Seiten vereinbarten ebenfalls die Produktion von Insulin und Mineraldüngern in Brasilien mit ukrainischer Technologie. Der Präsident Brasiliens hob ebenfalls hervor, dass das ukrainische Insulinprogramm von den Preisen her vorteilhaft ist.

Juschtschenko fügte weiterhin hinzu, dass ebenfalls Vereinbarungen zu direkten Flugverbindungen zwischen den beiden Staaten erzielt wurden. Innerhalb des nächsten halben Jahres wird es drei Verbindungen pro Woche geben.

Derzeit gibt es Visafreiheit für ukrainische Touristen mit den GUS-Staaten, Ägypten, der Türkei, Tunesien, Mazedonien, Serbien, Kroatien, Kuba, Albanien, Guatemala, El Salvador, Honduras und Nicaragua. Unter den EU-Staaten sind Visa für Lettland kostenlos und vom 1. Januar 2010 an können Ukrainer ebenfalls kostenlose Visa für Litauen erhalten. Südkorea gibt gleichfalls kostenlose Visa aus.

Quelle: RBK-Ukraina

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 179

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: