Denkmal für Iwan Masepa anläßlich seines 370. Geburtstages in Kiew eingeweiht


Präsident Wiktor Juschtschenko weihte heute auf dem Platz der Ehre ein Denkmal für den ukrainischen Kosakenhetman Iwan Masepa (1639-1709) ein.

Bei der Einweihung waren der Sekretär des Kiewer Stadtrates Oles Dowgij und andere Staatsangestellte und Vertreter nationalistischer Parteien und Organisationen anwesend.

Juschtschenko hob hervor, dass Masepa kein Verräter war, sondern jemand der für die Unabhängigkeit der Ukraine vom Imperium – dem russischen – kämpfte und daher ein Held ist.

Masepa ist bekannt durch seinen Seitenwechsel zu den Schweden vor der Schlacht von Poltawa, wo die Schweden unter Karl dem XII. gegen Peter den Großen verloren.

Quelle: Radio Kiew FM

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 101

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: