Ein von einem griechischen Unternehmen betriebenes Schiff transportierte trotz Sanktionen Kohle aus Russland


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Ekonomitschna Prawda. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Ein von einem griechischen Unternehmen betriebenes Schiff hat Ende August Kohle von einem russischen Hafen in die Türkei transportiert, obwohl das EU-Kohleembargo in Kraft getreten ist.

Dies berichtet Bloomberg unter Berufung auf Daten von Analyseunternehmen.

Nach Angaben von Kpler und Logistic OS hat das Schiff Stavros am 29. August die Verladung von 53 000 Tonnen Kohle aus dem russischen Taman Bulk Terminal abgeschlossen. Anschließend erreichte es am 5. September einen Hafen in der Nähe der Stadt Iskenderun in der Türkei, wo es eine „beträchtliche Menge an Fracht“ transportierte.

Stavros wird von der in Athen ansässigen Eastern Mediterranean Maritime betrieben. Ein Unternehmenssprecher lehnte eine Stellungnahme ab, sagte aber, dass die Lieferungen nicht gegen die Sanktionen verstoßen, wenn der Bestimmungsort nicht in der EU liegt.

Die Europäische Kommission hat bereits erklärt, dass die Sanktionen für alle Kohlelieferungen aus Russland gelten, unabhängig von ihrem Bestimmungsort. Die Kohle-Sanktionen gelten sowohl für den „Kauf“ als auch für die „Verbringung“ dieser Güter, unabhängig vom endgültigen Bestimmungsort, und gelten auch für die Finanzierung und Versicherung durch EU-Unternehmen.

Es ist nicht bekannt, ob die Kohle aus Russland stammt, wer der endgültige Eigentümer des Schiffes ist oder welches der endgültige Bestimmungsort des Schiffes ist.

Zur Erinnerung:

Russische Kohleexporte auf dem Seeweg sind faktisch gestoppt, da die EU im Rahmen des fünften Sanktionspakets russische Kohletransporte in alle Welt verboten hat.

Die Europäische Union und das Vereinigte Königreich haben als Reaktion auf den Krieg Russlands gegen die Ukraine die russischen Kohleimporte seit dem 10. August ausgesetzt.

Übersetzer:    — Wörter: 286

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: