Erzeugerpreise stiegen in der Ukraine im Juli um 3,6% gegenüber dem Juni


Das Statistikamt teilte gestern mit, dass im Juli die Industriepreise um 3,6% gestiegen sind, was den geringsten Monatswert in den letzten fünf Monaten darstellt. Dazu verhalf die Verringerung des Anstiegs der Preise in den Branchen der Metallurgie (auf 6%) und des Maschinenbaus (auf 1,4%) und im Bereich der Produktion und Verteilung von Elektroenergie, Gas und Wasser (auf 0,6%). Beschleunigt hat sich der Preisanstieg für Nahrungsmittel (1,1%), in der leichten Industrie (auf 1,2%) und im Bergbau (auf 3,1%). Die größte Teuerung wurde in der Koksherstellung und bei Produkten der Erdölverarbeitung mit 15,3% festgestellt. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres stiegen die Preise für Industrieprodukte um 34,1%.

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 118

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: