Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung stellt ukrainischer Landwirtschaft 220 Mio. € in Aussicht


Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) beabsichtigt 220 Mio. € in die Entwicklung des industriell-landwirtschaftlichen Komplex zu investieren. Darüber informierte heute der Direktor der Abteilung für Agrobusiness der EBWE, Gilles Mettetal, auf dem internationalen Kongress “Agrobusiness Ukraine” mit.

Die Investitionen für die Unterstützung des Anbaus von Getreide und Sonnenblumen sowie der Produktion von Sonnenblumenöl, die Milchindustrie und ebenfalls den Einzelhandelssektor verwendet. “Zur Zeit sind die geplanten Investitionen der EBWE für den Agrarkomplex der Ukraine fast genauso hoch, wie die Investitionen in Russland”, betonte er.

Derweil hat der Präsident der Ukrainischen Agrarkonföderation Leonid Kosatschenko den Investitionsbedarf des ukrainischen Agrarkomplexes mit 70-85 Mrd. Dollar bis 2020 bewertet.

Dabei wird der Investitionsbedarf beim Ackerbau mit 30-35 Mrd. Dollar, in der Lebensmittelindustrie mit 15-20 Mrd. Dollar und bei der Produktion von Biotreibstoffen mit 5 Mrd. Dollar angegeben. Jährlich hat die Ukraine 7-8 Mrd. Dollar an Agrarinvestitionen nötig, sagte Kosatschenko. Seinen Worten nach, sind für Änderungen in der Branche politische und infrastrukturelle Änderungen notwendig.

Quelle: RBK-Ukraina

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 173

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: