Europa hat den Export von ukrainischem Strom genehmigt


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Die kontinentaleuropäischen Übertragungsnetzbetreiber haben die Wiederaufnahme der Stromexporte aus der Ukraine genehmigt, teilte Ukrenergo am Mittwoch, 8. Juni, mit.

„Heute befindet sich das ukrainische Stromnetz versuchsweise in einem Notsynchronisationsmodus mit ENTSO-E, was bedeutet, dass keine Export-Import-Operationen mit europäischen Geschäftspartnern stattfinden. Sowohl die ukrainische als auch die europäische Seite erwägen jedoch eine schrittweise Erhöhung der Exportmengen, was für beide Seiten von Vorteil wäre“, heißt es in der Erklärung.

Ukrenergo sieht den Beginn der Stromexporte nach Europa als Chance, zusätzliche Liquidität auf dem Strommarkt zu schaffen und zusätzliche Gewinne zu erwirtschaften.

„Unter den Bedingungen des Kriegsrechts und der aktiven Feindseligkeiten ist es für den ukrainischen Energiesektor schwierig, die finanzielle Leistungsfähigkeit der Vorkriegszeit aufrechtzuerhalten. In Anbetracht dessen könnte die Einführung von Stromexporten eine wirtschaftlich sinnvolle Alternative zu neuen Darlehen und Krediten werden“, so das Unternehmen.

In der Ukraine ist man der Ansicht, dass die Lieferung von kohlenstoffarmem Strom aus der Ukraine die Energiesicherheit in den Regionen Mittel- und Osteuropas deutlich erhöhen und ihre Abhängigkeit von Russland verringern kann.

Es wird darauf hingewiesen, dass sechs technische Voraussetzungen für die Genehmigung durch die Regionale Gruppe Kontinentaleuropa erfüllt werden mussten, bevor die schrittweise Erhöhung der Nettoexportkapazität beginnen konnte.

„Solche Maßnahmen sind notwendig, um die Stabilität des Verbundnetzes zu gewährleisten und die Fähigkeit zur Dämpfung niederfrequenter Schwankungen zu verbessern“, erklärte Ukrenergo.

Gleichzeitig wies das Unternehmen darauf hin, dass es an der Umsetzung der technischen Maßnahmen arbeitet, die erforderlich sind, um vom Versuchsbetrieb auf eine permanente Synchronisierung umzuschalten und einen vollwertigen Stromexport aus der Ukraine zu starten…

Übersetzer:    — Wörter: 291

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: