Ex-Finanzminister Pynsenyk prognostiziert noch stärkeren BIP-Rückgang


Der Wirtschaftsrückgang in der Ukraine könnte im Jahr 2009 15-16% betragen.

Wie UNIAN berichtet, erklärte dies Ex-Finanzminister Wiktor Pynsenyk heute bei seinem Treffen mit Vertretern der Amerikanischen Handelskammer in der Ukraine.

“Den Ergebnissen des Jahres nach werden wir einen Rückgang von 15-16% haben. Das ist wesentlich mehr, als die pessimistischsten Prognosen”, sagte er.

Den Worten des Ex-Finanzministers nach, könnte die Staatsschuld im laufenden Jahr 33% des BIP übersteigen und das Haushaltsdefizit prognostiziert er für 2010 auf einem Niveau von 15% des BIP.

Wie UNIAN bereits mitteilte, hat das Ministerkabinett der Ukraine im der Werchowna Rada vorgelegten Haushaltsentwurf für 2010 ein Defizit von 46,7 Mrd. Hrywnja unterstellt, was 3,97% des BIP entspricht.

Der Staatshaushalt der Ukraine hatte von Januar bis August 2009 ein Defizit von 14,6 Mrd. Hrywnja. In diesem Zeitraum lagen die Einnahmen bei 135,348 Mrd. Hrywnja und die Ausgaben bei 149,940 Mrd. Hrywnja. Für 2009 wurden Einnahmen von 239,215 Mrd. Hrywnja und Ausgaben von 267,677 Mrd. Hrywnja geplant. Geplant war ein maximales Haushaltsdefizit von 31,178 Mrd. Hrywnja.

Dem Staatshaushalt 2009 liegen folgende Annahmen zugrunde: Wirtschaftswachstum – 0,4%, nominales BIP – 1,062 Bio. Hrynwja, Inflation – 9,5%, Anstieg der Produzentenpreise – 12%.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 212

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: