Janukowitsch wurde zum Anhänger von vorgezogenen Wahlen


Der Vorsitzende der Partei der Regionen, Wiktor Janukowitsch, ist überzeugt, dass vorgezogene Wahlen das Chaos im Lande beenden können.

Dies sagte er heute im Programm “Schuster Live” beim Fernsehsender “Ukraina”.

“Das Land kann so nicht weiter leben. Wir müssen dem Chaos, welches im Lande existiert, ein Ende machen. Diesem kann nur das Volk ein Ende machen, seine Sicht der Dinge bei den Wahlen aussprechend.”, betonte Janukowitsch.

Auf die Nachfrage, ob er die Durchführung von vorgezogenen Parlamentswahlen am 7. Dezember ist, sagte der Vorsitzende der Partei der Regionen: “Ich bin überzeugt davon, dass es für uns keinen anderen Weg gibt.”

“Wir müssen das Land zu einem normalen Leben zurückbringen. Wir müssen eine effektive Außenpolitik errichten und das Vertrauen unserer Partner in der Welt zurückerlangen.2, erläuterte Janukowitsch.

Derweil unterstrich er, dass 2007 die vorgezogenen Wahlen die Situation im Lande destabilisierten. Der Unterschied der damaligen Situation zur heutigen besteht, den Worten Janukowitschs nach, in der heutigen Abwesenheit einer stabilen Koalition und einer stabilen Regierung.

Quelle: Ukrainska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 175

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: