Kiew: Ausstellung zu Lesben, bisexuellen Frauen und Transgender


Am 19. September wird in Kiew die Fotoausstellung “Ein anderer Blick/Eine andere Ansicht” eröffnet, die lesbischen und bisexuellen Frauen, sowie Transgender gewidmet ist.

Darüber informierte man bei der gesellschaftlichen Organisation Insight, die eine der Organisatoren der Ausstellung ist.

Den Informationen der Organisatoren nach, wird die Ausstellung durchgeführt für eine Normalisierung im Umgang mit Lesben, bisexuellen Frauen und Transgender.

“Wir möchten die Stereotypen über ihre Lebensweise zerstören und dabei helfen, dass Menschen mit einer anderen sexuellen Orientierung und einer anderen Genderidentität als vollständiger Teil der ukrainischen Gesellschaft wahrgenommen werden.”, teilte man beim Organisationskomitee mit.

Im Rahmen der Ausstellung wird ein Minifestival “Queer-Woche” durchgeführt. Im Detail werden die Filme “Männer weinen nicht” und “Warum ich nicht?” gezeigt, literarische und musikalische “Kwartiriki” (keine Ahnung d.Ü.), gibt es eine Ausstellung der Arbeiten Kirill Kisljakows und einen Elterntag – für die Eltern der “betroffenen” Menschen – und andere Veranstaltungen.

Partner des Projektes sind die Nikolajewer Assoziation der Schwulen, Lesben und Bisexuellen LiGA und das Gay-Forum der Ukraine.

Die Ausstellung geht bis zum 3. Oktober und wird in der Galerie Chudgraf (Tarakowska Straße 3) durchgeführt.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 201

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: