google+FacebookVKontakteTwitterMail

Wer erhält die Stimmen von Schwulen und Lesben bei den vorgezogenen Neuwahlen?

Kommunisten, Sozialisten, Progressive Sozialisten und Rechte brauchen bei den anstehenden vorgezogenen Neuwahlen nicht auf die Stimmen von Schwulen und Lesben zählen. Diese Erklärung machte der Präsident der Vereinigung “Gay-Forum Ukraine” Swjatoslaw Scheremet gegenüber der Nachrichtenagentur UNIAN. Das sind aber, seiner Rechnung nach, 3-4% derjenigen welche bei den Wahlen ihre Stimme abgeben.

“Ich rede von den sexuellen Minderheiten im Ganzen. Gays werden nicht für die politischen Kräfte stimmen, deren Vertreter Dreck über ihnen ausschütten, sie auf irgendeine Weise abstempeln.”, erklärte Scheremet. “Eine intolerante, abwertende Haltung zu sexuellen Minderheiten demonstrierten Kommunisten, Sozialisten und Progressive Sozialisten. Daraus folgt, dass die Parteien der Linken nicht auf die Stimmen von Homosexuellen setzen können.”“

“Für die Vertreter sexueller Minderheiten bleibt demnach noch die Variante für Parteien der Mitte oder der rechten Mitte zu stimmen. Doch nicht für die Rechten, denn diese vertreten die Werte der traditionellen Gesellschaft, in der kein Platz ist für sexuelle Minderheiten. Daher fallen die Extreme – linke wie rechte – weg. Die Unterstützung der Rechtszentristen ist möglich, da diese sich nach Europa orientieren und daher müssen sie sexuelle Minderheiten nolens volens verteidigen.”

“So folgt, dass von den Parteien, welche die Wahlhürde überwinden werden, bleiben nur die Blöcke ‘Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung’ und ‘Julia Timoschenko’ übrig. Übrigens, bei den letzten Wahlen sehr, sehr viele Vertreter sexueller Minderheiten stimmten für Julia Timoschenko. Ich verbinde es mit zwei Faktoren: erstens, Julia ist von ihrem Psychotyp her sehr attraktiv für Gays; zweitens, sie erklärte einst, dass sie tolerant gegenüber sexuellen Minderheiten ist.”

“Wenn es so kommen sollte, dass irgendeine politische Kraft offen die Unterstützung der Interessen von sexuellen Minderheiten erklärt, so erhält diese sofort viele Stimmen von dieser Seite her.”

“Schwule und Lesben sind im sozialen Leben sehr aktiv, sie gehen immer zu den Wahlen. Und es gibt genügend Homosexuelle in der Ukraine: den Einschätzungen von Experten nach – von 800.000 bis 1.2 Mio. Personen. Von diesen ist die absolute Mehrheit Wähler. So rechnen Sie nach. Je nach Umständen können die Stimmen von Schwulen und Lesben von 0,5 bis 3% – 4% der abgegebenen Stimmen ausmachen.”

Das vollständige Interview bei UNIAN.

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 367

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod4 °C  
Lwiw (Lemberg)1 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw1 °C  Ternopil1 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  Luzk3 °C  
Riwne3 °C  Chmelnyzkyj3 °C  
Winnyzja2 °C  Schytomyr1 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  Tscherkassy5 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)3 °C  Poltawa6 °C  
Sumy0 °C  Odessa5 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)7 °C  Cherson7 °C  
Charkiw (Charkow)3 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol5 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta7 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«In Ihrem Bericht fehlt, wie Herr Achmetow zu seinem Reichtum kam und es fehlt auch wie er es täglich vermehrtß?!! Mit welchen...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Haha ich glaube meine bildung in sachen Wirtschaft übersteigt ihren Hauptschulabschluss»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Das ich den Kapitalismus nicht verstehe, halte ich für ein gerücht. Wenn sie wüssten hahahhaaha»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Ja nordkorea ist riesig, es ist so riesig, gigantisch, ich habe noch nie so ein riesenland gesehen. Bald wird Russland zum...»

«Einer der Hauptabnehmer dürfte Storaenso sein und das Holz über Tschechien (bahn) nach Österreich - Waldhausen bei Zwettl,...»

«Das ist leider ein "Friedensplan", der keine Chance zur Verwirklichung hat. Und das liegt vor allem an Punkt oder Schritt...»

«Richtig, normaler ukr. Bürger ist Spielball u. Opfer geostrategischer Spielchen der EU-USA !»

KOLLEGGA mit 131 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 55 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren