FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Homophobe demonstrierten in Kiew

Am Sonnabend führten Aktivisten der Allukrainischen Wohltätigkeitsorganisation ACET die Aktion “Feier der Menschen mit Zukunft”, welche gegen die Popularisierung der gleichgeschlechtlichen Liebe gerichtet war, durch. Die Aktion geriet hinreichend geräuschvoll. Um 12:30 Uhr versammelten sich beim Gebäude der Kiewer Stadtverwaltung einige Dutzend Männer und Frauen unterschiedlichen Alters mit Plakaten “Nein zur Homodiktatur!”, “Verteidigen wir die Zukunft der Ukraine”, “Vater+Mutter=Kinder”, “Homosexualität=AIDS”. Anschließend begaben sich die Aktivisten, eine Kolonne formierend, zum Platz der Unabhängigkeit, dabei die Losung schreiend “Regierung, schütze die Kinder!”. Vor der Kolonne schritten junge Frauen, die mit Tänzen anheizen sollten und junge Leute verteilten unter den Passanten Flugblätter und Broschüren, welche die “traditionellen Werte” propagierten. Diesen Aufruf, unterstützten übrigens nicht alle. ??“Was macht es für einen Unterschied, wer mit wem schläft? Wir haben doch Demokratie und vollständige Freiheit”, meinten einige mit den Schultern zuckende Kiewer.

Als die Kolonne der Gegner der gleichgeschlechtlichen Liebe zum Platz der Unabhängigkeit gelangte, begann dort eine Versammlung mit Konzert, im Laufe dessen riefen Vertreter der gesellschaftlichen Organisationen “Liebe gegen Homosexualität”, “Silberner Finger-/Ehering”, “Internationales Vaterschaftszentrum”, “Institut für Familie und Eheleben” die Zuschauer dazu auf “einander zu lieben” und forderten von der Regierung “die Einführung der Strafbarkeit für die Propagandierung der Homosexualität”.

“Ich mag Homosexuelle. Als Menschen. Doch ich hasse, was sie tun!”, schrie einer der Auftretenden.

“Stellen Sie sich vor, dass alle Kühe einer Herde Lesben wären und alle Stiere homosexuell. Es gäbe keine Milch und kein Fleisch!”, tobte ein anderer.

“Als normale Menschen, rufen wir die Regierung auf, sich in diese Situation einzumischen. Auch gegen die politische Korrektheit!”, rief ein dritter.

In der letzten Minute der Veranstaltung wurde das “Manifest der Leute mit Zukunft” verlesen, für das die Mehrheit der Versammelten stimmte.

Quelle: Kommersant-Ukraine

Fotos dieser “Aktion” finden sich hier
Ein Bericht beim Sender “Ukraina” (russisch).

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 340

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)2 °C  Ushhorod4 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)2 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy4 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)5 °C  
Poltawa4 °C  Sumy2 °C  
Odessa6 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson2 °C  Charkiw (Charkow)2 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)3 °C  Donezk1 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol5 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta4 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Im übrigen bin ich froh daß ich in einer Zeit leben darf in der die vergiftete Saat eines retlaw-walter "Mielke" nicht mehr aufgehen wird.“

„Ich hätte Nordstream 2 nie gebaut! Aber sie ist nicht allein das Problem, auch in der Türkei gibt es eine neue Pipeline- Merkel wird versuchen, dass die ukrainische Pipeline erhalten bleibt, aber letztendlich...“

„Die Bewohner der Krim hatten ihre Freiheit in ihrer autonomen Republik und vor 5 Jahren sah auch Russland etwas besser aus als heute. Die Richtung war auch damals klar! Die fehlende Freiheit merkt man...“

„Liebe Steffi, Kannst du dir vorstellen wie gefährlich es für jemandem ist einen Koffer oder Karton über die Grenze zu bringen, die er selber nicht gepackt hat??? Ich würde das niemals machen!!! Sorry....“

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“