google+FacebookVKontakteTwitterMail

Fast 2 Millionen Kiewer ohne Warmwasser und Heizung

Knapp 2 Millionen Einwohner der Hauptstadt, die von den Wärmekraftwerken 5 und 6 versorgt werden, stehen mit unzureichender Heizungs- und Warmwasserversorgung da.

Laut einer Pressemeldung von “Kiewenergo” erhalten diese beiden Kraftwerke nicht mehr genügend Gas von “Kiewtransgas”, was wiederum mit dem Schuldenstand von “Kiewenergo” gegenüber “Kiewtransgas” erklärt wird. “Kiewenergo” schuldet “Kiewtransgas” gerade 1 Mrd. Hrywnja, wobei die Kiewer Stadtverwaltung Zahlungsrückstände in Höhe von 1,1 Mrd. Hrywnja – als Kompensation für die Differenz zwischen Tarifen und tatsächlichen Preisen – gegenüber “Kiewenergo” hat.

In den beiden Kraftwerken werden statt der 74 Grad Normtemperatur nur noch 48 Grad bzw. 58 Grad Celsius erreicht. Bei der gerade in Kiew verzeichneten Außentemperatur von -5 Grad Celsius ist zudem eine Normtemperatur von 88 Grad Celsius im Kraftwerk nötig.

Kraftwerk 5 versorgt Wohnhäuser, Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser in den Neubaugebieten Charkiwskyj, Posnjaky, Ossokorky, Russaniwka, Beresnjaki und Teremky. Kraftwerk 6 versorgt hingegen Trojeschtschyna, Lisowyj, Woskressenka, Obolon, Kureniwka, Wynohradar und Podil.

Dem technischen Direktor von “Kiewenergo”, Jurij Hladyschew, nach hat er bereits seit einiger Zeit vor einer Notabschaltung gewarnt. Gleichzeitig sind alle möglichen Behörden angeschrieben worden mit der Bitte sich in die Situation einzuschalten. Insbesondere die Kiewer Stadtverwaltung wurde darum gebeten die Außenstände zu begleichen. Wann die Situation geklärt werden kann, ist derzeit unbekannt.

Quellen:
Kyjiwenerho
24.ua

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 215

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.3/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)25 °C  Ushhorod21 °C  
Lwiw (Lemberg)23 °C  Iwano-Frankiwsk23 °C  
Rachiw23 °C  Ternopil16 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  Luzk26 °C  
Riwne27 °C  Chmelnyzkyj16 °C  
Winnyzja17 °C  Schytomyr17 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)16 °C  Tscherkassy18 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)16 °C  Poltawa17 °C  
Sumy16 °C  Odessa26 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)27 °C  Cherson28 °C  
Charkiw (Charkow)24 °C  Saporischschja (Saporoschje)28 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk28 °C  
Luhansk (Lugansk)20 °C  Simferopol21 °C  
Sewastopol21 °C  Jalta23 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren