google+FacebookVKontakteTwitterMail

Kiew erhält ersten Parkautomaten

Heute, am 20. Oktober, ging der erste Parkautomat in Kiew in Betrieb, der vom Ersten Stellvertreter des Leiters der Kiewer Stadtverwaltung, Denis Bass, präsentiert wurde.

“Wir beginnen mit der Realisierung des Programmes des Bürgermeisters im Kampf mit der Korruption in Kiew. Es ist kein Geheimnis, dass die Parkwächter heute mehr als 50% der Parkeinnahmen vor der Verwaltung verstecken.”, erklärte Bass.

Seinen Worten nach, stellt eine solche Einrichtung die Erfüllung dreier Funktionen sicher: die Zahlung für das Parken, die Verlängerung des Parkens und die Räumung des Parkplatzes. Außerdem, kann man mit Hilfe des Parkautomaten das Guthaben seines Mobiltelefones auffüllen.

“Bis Ende des Jahres planen wir 70 solcher Parkautomaten im Zentrum der Stadt aufzustellen und im Laufe des nächsten Jahres weitere 500.”, teilte der Erste Stellvertretende Bürgermeister von Kiew mit.

Er unterstrich, dass die Errichtung dieser Parkautomaten ein Investitionsprojekt eines Unternehmens ist, welches sich mit der Abrechnung von Mobilfunkunternehmen beschäftigt. Für die Stadt ist die Errichtung der Parkautomaten gratis.

Seinen Worten nach, werden die Parkautomaten bis zu 20 Parkplätze bedienen. Parkplätze, wo die Anzahl der Stellen zum Parken größer ist, werden mit einer entsprechenden Anzahl dieser Apparate ausgerüstet.

“Die Einführung eines neuen Schemas der Bezahlung für das Parken sieht den vollständigen Ausschluss des menschlichen Faktors vor, welcher die Korruption gebiert. Daher rechnen wir nach der Umsetzung der neuen Zahlungsprozedur damit von der Blockierung und Räumung der Parkstellen mit etwa 200 Mio. Hrywnja (ca. 28,6 Mio. €). pro Jahr für das Stadtbudget.”, betonte der Erste Stellvertreter des Leiters der Kiewer Stadtverwaltung.

Bass informierte ebenfalls darüber, dass bereits die ersten Investitionswettbewerbe für die Errichtung neuer unterirdischer Parkgelegenheiten auf den Straßen Tereschtschenskaja, Proresnaja, Gorodezkaja und dem Boulevard Lesja Ukrainka durchgeführt wurden.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 298

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 4.5/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod8 °C  
Lwiw (Lemberg)7 °C  Iwano-Frankiwsk5 °C  
Rachiw9 °C  Ternopil10 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)11 °C  Luzk18 °C  
Riwne18 °C  Chmelnyzkyj10 °C  
Winnyzja11 °C  Schytomyr10 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)10 °C  Tscherkassy10 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  Poltawa12 °C  
Sumy9 °C  Odessa15 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  Cherson13 °C  
Charkiw (Charkow)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)14 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)13 °C  Donezk14 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol10 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta14 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

Хулио Капительман in Die Krim: Drei Jahre unter russischer Kontrolle

«Ihre Aussage "...typisch russisch verlogen" ist rassistisches 'hate speach' und müsste umgehend an die von Herrn Maas und...»

«Eie? Esotheriker? Krin? leered? authark? Um an einer Diskussion halbwegs normal teilnehmen zu können sollten sie die Grundzüge...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Eie gesagt Korruption ist ein problem dem langsam angegangen werden kann. An Ihrer komma setzung, kann man die deutsche sprache...»

«Und schon wieder schafft es Genosse Alexandrewitsch,auch nur einen korrekten deutschen Satz zu formulieren. Immer wieder...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Okay, korruptesind ein problem. Aber was haben paar tausend jugendliche schon zu melden? Es ist nicht die Ukraine wo sie...»

«Das, was Sie da behaupten, ist reine Propaganda, typisch russisch verlogen. In jedem Fall ist das, was Sie da von sich geben,...»

«Und jetzt rudert VV ganz schön zurück: http://korrespondent.net/sh...»

KOLLEGGA mit 143 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren