In der Nacht sollen kasachische Chemiespezialisten in der Ukraine eintreffen


In der Nacht sollen Chemiespezialisten aus Kasachstan in der Ukraine eintreffen, welche bei der Beseitigung der Folgen der Katastrophe in der Lwower Oblast helfen sollen.

Darüber berichtete der Transportminister Nikolaj Rudkowskij in einer Sondersendung des “5. Kanals”.

“Heute Nacht soll eine Gruppe Spezialisten aus Kasachstan eintreffen.”, sagte er, dabei hinzufügend, dass sie morgen gemeinsam mit ukrainischen Spezialisten und Vertretern des Katastrophenministeriums an den Unglücksort fahren. Danach, drückte Rudkowskij seine Hoffnung aus, wird die Katastrophe in vollem Umfang erfasst sein und die Emissionen in die Atmosphäre unterbrochen.

Auf die Frage, ob Gefahr für die Gebietshauptstadt besteht, versicherte der Minister “für Lwow besteht keine Gefahr”.

Den Worten Rudkowskijs nach, sind in sechs der 15 Siedlungen, wo der Einfluss der Emissionen spürbar war, die Leute evakuiert worden. Den Einwohnern der restlichen Orte wurde Hilfe angeboten im Falle dessen, dass sie wegfahren möchten.

Zu dieser Zeit, wurde keine Zwangsevakuierung durchgeführte, da, den Worten Rudkowskijs nach, keine Notwendigkeit dafür bestand.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 164

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: