FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Juschtschenko heute am Unglücksort

0 Kommentare

Präsident Wiktor Juschtschenko traf heute am Ort der Eisenbahnkatastrophe unweit der Ortschaft Oshidiw, Busker Kreis, Lwower Oblast ein.

Wie UNIAN mitteilt, wurde er begleitet von Vizepremier Alexander Kusmuk, dem Vorsitzenden der Lwower Gebietsadministration Pjotr Olinjuk und dem Vorsitzenden des Nationalen Sicherheitsrates iwan Pljuschtsch.

Bei seinem Besuch in Oshidiw sah er keine Grundlage für die Deklaration dieser Region zum ökologischen Notstandsgebiet. “Was die Erklärung dieses Gebiets zum Notstandsgebiet anbelangt, muss man hier bedenken, dass das Leben mit dieser ‘Notstandszone’ nicht attraktiv für Investoren zur ökonomischen Entwicklung der Region ist. Mehr noch, zur Zeit gibt es keine Grundlage für eine Deklaration des Unglücksortes zur Notstandszone. Jetzt wird eine Konferenz mit den Vertretern der Ortsräte des Busker Kreises durchgeführt, wir werden die Situation besprechen, daran angeschlossen werden auf der Grundlage der Schlussfolgerungen von Experten und Spezialisten Entscheidungen gefällt.”, so der Präsident.

Er versicherte den Bauern, dass im Falle von Ausfällen die Regierung Kompensationsgelder zahlen wird.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 159

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)2 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)4 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja2 °C  
Ternopil3 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-1 °C  
Luzk3 °C  Riwne3 °C  
Chmelnyzkyj3 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr3 °C  Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  
Tscherkassy2 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)5 °C  
Poltawa4 °C  Sumy2 °C  
Odessa10 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson9 °C  Charkiw (Charkow)6 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)8 °C  Saporischschja (Saporoschje)5 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)5 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol9 °C  
Sewastopol10 °C  Jalta4 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“