Partei der Regionen im Falle einer großen Koalition zu Kompromissen bereit


Der zukünftige Abgeordnete der Partei der Regionen Michail Tschetschetow versichert, dass die Regionalen bereit sind für ernsthafte Kompromisse im Fall der Bildung einer großen Koalition.

“Die Partei der Regionen ist bereit für ernsthafte Kompromisse im Interesse des Landes. Bei der Bildung einer Koalition, wenn sich ihre Grundlage bildet, dann können die strittigen Fragen ausgeklammert werden.”, sagte Tschetschetow.

Im Detail geht der Regionale davon aus, dass die Frage über den NATO Beitritt der Ukraine nicht vorrangig ist und die Entscheidung darüber kann man auf unbestimmte Zeit verschieben. Das Sprachenproblem schlägt die Partei der Regionen auf dem Wege der Durchführung eines Referendums, über den Beschluss der Russischen Sprache den Status einer zweiten Amtssprache zu geben, zu lösen.

Tschetschetow fügte weiter an, dass die Partei der Regionen bereit ist in die Opposition zu gehen, wenn eine Koalition der Blöcke Julia Timoschenko und “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” zustande kommen sollte. “Der Zeitraum der Oppositionsarbeit hängt davon ab, wie lange sich die Koalition hält. Wenn die Koalition zerfällt, dann kann innerhalb von zwei Tagen eine neue gebildet werden.”, sagte er.

Außerdem gab Tschetschetow zu, dass er bedauert, das der Vorsitzende der Sozialistischen Partei, der Sprecher der Werchowna Rada der fünften Legislaturperiode nicht in das Parlament gelangt ist. “Ich bedauere sehr, dass Politiker dieses Formates, wie Moros, Krawtschuk und Kutschma, nicht im Parlament vertreten sind.”, sagte der Regionale.

Tschetschetow geht davon aus, dass die politische Erfahrung dieser Leute in der neuen Werchowna Rada nicht überflüssig wäre. Zur gleichen Zeit, gibt er zu, dass diese Persönlichkeiten nicht in die Rada gelangen konnten, aufgrund der politischen Konkurrenz.

“Ich wiederhole: Das Fehlen dieser Leute macht unser Parlament ärmer.”, sagte der Vertreter der Partei der Regionen.

Bereits vorher hatte Tschetschetow angedeutet, dass die Regionalen im Prozess der Verhandlungen über die Bildung einer parlamentarischen Koalition nicht bereit waren den Sitz des Premier-Ministers der Ukraine Vertretern der Orangen Koalition zu geben.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 325

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: