Stellungen der ukrainischen Armee im Donbass 12 Mal beschossen


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Westi. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Der Feind beschoss ukrainische Stellungen im Donbass 12 Mal am Tag und setzte verbotene Waffen ein. Zwei ukrainische Kämpfer wurden verwundet. Diese Informationen sind in einem Bericht des Pressezentrums der OOS-Zentrale enthalten.

Vor allem in Richtung Hranitna setzte der Feind großkalibrige Maschinengewehre ein.

In der Nähe von Krasnogorovka wurden zwei Granaten mit 120-Kaliber-Mörsern und Handgranatwerfern zur Panzerabwehr registriert.

Die Umgebung von Verkhnetoretske wurde mit 120-mm-Mörsern und 122-mm-Artillerie beschossen, was gemäß den Minsker Vereinbarungen verboten ist. Infolge des Beschusses wurden zivile Gebäude einer Datscha-Kooperative beschädigt. Unter der lokalen Bevölkerung gab es keine Opfer.

Infolge des feindlichen Beschusses wurden zwei Angehörige der Vereinigten Streitkräfte verwundet und ins Krankenhaus eingeliefert. Einer von ihnen befindet sich in einem ernsten Gesundheitszustand.

h3.

Übersetzer:    — Wörter: 162

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: