Tschop erwartet heute den höchsten Wasserstand


Heute wird ein bedeutender Anstieg des Wasserstandes der Theiß – bis auf 10m – im Rajon Tschop (Grenzort zur Slowakei und Ungarn) erwartet. Spezialisten versichern, dass der im letzten Jahr rekonstruierte Damm hinreichend hoch und stark ist, um das Hochwasser auszuhalten.

Wie dem Korrespondenten von UNIAN von der Presseabteilung der Oblastverwaltung Sakarpathija mitgeteilt wurde, sind heute in der Oblast noch 27 Siedlungen in den Tjatschiwsker und Rachiwsker Kreisen überschwemmt. Im Ganzen sind 2.443 Hofwirtschaften und 1.307 Häuser im Chustsker Rajon und den oben erwähnten betroffen. Gleichzeitig sind 3.655 ha landwirtschaftliche Nutzfläche in Meshgirsker, Tjatschiwsker, Ushgorodsker und Beregiwsker Rajonen überflutet. Ohne Elektrizität sind sechs Ortschaften in den Tjatschiwsker und Rachiwsker Kreisen.

Im Rachiwsker Rajon sind 71 Menschen evakuiert/umgesiedelt worden. Zu allen Siedlungen der Oblast sind die Zufahrten garantiert. Für die Beseitigung der Folgen des Hochwassers. insbesondere die Säuberung der Wege, der Flussbetten, der Brunnen und der Hofwirtschaften und ähnliches, wird Technik des Katastrophenschutzministeriums (20 Einheiten, insbesondere, acht Motorpumpen), der Oblaststraßenmeisterei (196 Einheiten), der Oblast-Wasserwirtschaft (32 Einheiten) und anderer Dienste verwendet. In den betroffenen Ortschaften ist die Lieferung von Trinkwasser und Brot sichergestellt und Feldküchen arbeiten.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 192

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: