Ukrainische Banken machten im Januar mehr Gewinn als im Vorjahr


Nach vorläufigen Angaben, betrug der Gesamtgewinn der ukrainischen Banken im Januar 2009 2,5 Mrd. Hrywnja (ca. 238 Mio. Euro), was fast zweimal mehr ist als im Januar 2008 (1,3 Mrd. Hyrwnja; heute ca. 124 Mio. Euro, damals etwa 200 Mio. Euro).

Dies ist einer Mitteilung zu entnehmen, die auf der Seite der Zentralbank der Ukraine am Freitag veröffentlicht wurde.

So beliefen sich die Einkünfte der ukrainischen Banken, den Angaben der NBU (Nationalbank der Ukraine) nach, auf 12,5 Mrd. Hrywnja (ca. 1,19 Mrd. Euro), darunter Zinseinkünfte von 10,5 Mrd. Hrywnja (84,4% der allgemeinen Einkünfte; etwa 1 Mrd. Euro) und Gebühreneinnahmen von 1,2 Mrd. Hrywnja (9,4%; ca. 114 Mio. Euro).

Die Ausgaben der Banken betrugen im Januar 10 Mrd. Hrywnja (ca. 952 Mio. Euro), darunter Zinsausgaben von 6,1 Mrd. Hrywnja (60,8% der Gesamtausgaben; ca. 591 Mio. Euro) und Ausgaben für Gebühren von 0,1 Mrd. Hrywnja (1,4%; ca. 9,5 Mio. Euro).

Dabei verzichtete die Zentralbank auf die Praxis Lieferung von umfassenden Informationen zur Struktur der Einnahmen und Ausgaben der Banken, wie es früher praktiziert wurde.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 188

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: