Vizepremier Tihipko schließt Gelddrucken zur Deckung des Budgetdefizits aus


Serhij Tihipko, Vizepremier, schließt Hrywnjaemissionen für die Deckung des Haushaltsdefizits aus.

Wie UNIAN berichtet, erklärte er dies heute auf einer Pressekonferenz.

Auf die Frage, ob es geplant ist Emissionen für die Deckung des staatlichen Haushaltsdefizits zu verwenden, antwortete Tihipko nur kurz: “Nein”.

Weiter führte er aus: “Wir werden einen hohen Wert für das Haushaltsdefizit beibehalten. Das sind 5,3 Prozent. Es ist hoch und wir müssen es finanzieren. Eben daher führen wir Verhandlungen mit dem IWF, der Weltbank und der Europäischen Union. Wir bereiten ebenfalls eigene Eurobonds vor. Und bislang werden wir mit der Finanzierung in den Grenzen des laufenden Budgets fertig. Und zudem zahlen wir die Schulden bei den sozialen Leistungen, die seit dem 1. Januar nicht ausgezahlt wurden”.

Wie UNIAN berichtete betrug das Defizit von Januar bis einschließlich April 2010 3,765 Mrd. Hrywnja (ca. 400 Mio. €).

Am 2. Juni hatte Premierminister Mykola Asarow mitgeteilt, dass das Defizit für die ersten fünf Monate 2010 sich im Plan für ein Jahresdefizit von 5,3% des BIP bewegt.

Nach dem Haushaltsgesetz für 2010 ist ein Haushaltsdefizit von 57,745 Mrd. Hrywnja oder 5,33 Prozent des Bruttoinlandsprodukts eingeplant.

Quellen:
UNIAN
RBK-Ukraina“http://www.rbc.ua/rus/top/show/s-tigipko-defitsit-byudzheta-ukrainy-sostavlyaet-5-3—10062010105500

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 216

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: