Beim Beschuss von Mykolajiw wurde eine Person getötet und 22 verletzt


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Beim Beschuss von Wohngebieten im Bezirk Korabelnyi von Mykolajiw durch russische Aggressoren am Freitag, den 5. August, wurde eine Person getötet und 22 weitere verletzt. Dies berichtete der Bürgermeister der Stadt, Aleksandr Senkevich.

Ihm zufolge ist unter den Verletzten auch ein 13-jähriger Junge. Zwei der Verletzten befinden sich in schwerem Zustand auf der Intensivstation. Einer von ihnen ist in Betrieb. Ein 42-jähriger Mann starb an einer offenen Kopfverletzung und mehreren Wunden an Rumpf und Gliedmaßen.

„21 Privathäuser wurden beschädigt. Siebzehn von ihnen haben Munitionstrümmer im Dach, zerbrochene Fenster und eine zerstörte Fassade. Vier weitere Privathäuser sind infolge des Beschusses in Brand geraten. Die Fenster von fünf mehrstöckigen Gebäuden sind zerbrochen“, sagte Senkevich.

Die Gebäude von zwei privaten Unternehmen wurden ebenfalls beschädigt…

Übersetzer:    — Wörter: 162

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: