Blinken hat Kiew Gespräche mit Russland zugesagt


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Außenminister Dmytro Kuleba und US-Außenminister Antony Blinken trafen sich am Samstag am Rande des Gipfeltreffens der Vereinigung Südostasiatischer Nationen (ASEAN) in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh.

Dies geht aus einer Erklärung des Sprechers des US-Außenministeriums, Ned Price, hervor.

Während des Treffens sagte Blinken, dass der Zeitplan und der Verhandlungsrahmen mit Russland von der Entscheidung der Ukraine abhängt.

Der Außenminister sprach auch von der unerschütterlichen Zusage der Vereinigten Staaten, die Ukraine bei der Abmilderung der Auswirkungen anhaltender russischer Angriffe auf kritische Infrastrukturen zu unterstützen, u. a. durch beschleunigte humanitäre Hilfe und verstärkte Anstrengungen zur Vorbereitung auf den Winter.

Blinken und Kuleba gaben auch Der Außenminister bekräftigte den Standpunkt, dass „der Zeitpunkt und der Inhalt eines Verhandlungsrahmens der Entscheidung der Ukraine überlassen bleibt“…

Übersetzer:    — Wörter: 162

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: