Feind schlägt Ochakov vom Meer aus an - OK South


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

In der Nacht zuvor haben russische Truppen einen Raketenangriff auf Ochakov in der Region Mykolayiv gestartet. Eine Person wurde bei dem Angriff verletzt. Dies geht aus einer am Montag, 10. Oktober, veröffentlichten Zusammenfassung des Einsatzführungskommandos Süd hervor.

„Ein Raketenangriff wurde vom Schwarzen Meer aus in Richtung Otschakow gestartet. Acht Häuser wurden beschädigt und ein Zivilist verwundet“, heißt es in dem Bericht.

Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Angreifer die Gemeinde Kutsurubska in der Nähe von Mykolajiw aus Richtung der Landzunge Kinburn mit Granaten und Artillerie beschossen. Es gab keine Verletzten.

Das Kommando warnt, dass 11 Schiffe der feindlichen Flotte im Schwarzen Meer vor der Küste der Krim manövrieren. Die Zahl der Raketenwerfer wurde auf sechs erhöht, von denen zwei U-Boote sind.

„40 Kaliber wurden in die Ukraine geschickt“, so die Verteidiger…

Übersetzer:    — Wörter: 172

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: