Hoher Vertreter der Partei der Regionen spendet für Errichtung eines Denkmals für die Opfer der UPA


Der stellvertretende Vorsitzende der Partei der Regionen und Vorsitzende des Parlamentsausschusses für Fragen des Reglements, Alexander Jefremow, überwies 1.000 Hrywnja (ca. 91 €) für die Errichtung eines Denkmals für die Opfer der Organisation der Ukrainischen Nationalisten und der Ukrainischen Aufstandsarmee in Lugansk.

Dies sagte er Journalisten in Lugansk.

“Ich habe bereits unterschrieben, dass ich 1.000 Hrywnja für das Denkmal überweise und danach werde ich noch mehr unterweisen”, sagte Jefremow.

Es ist geplant, dass die Eröffnung des Denkmals zum 65. Jahrestag der Befreiung der Ukraine von den deutsch-faschistischen Eroberern stattfinden wird.

Wie die Agentur mitteilte, hatte der Lugansker Oblastrat am 15. Januar einen Wettbewerb für den besten Denkmalsentwurf für die Opfer des Terrors der Organisation der Ukrainischen Nationalisten und der Ukrainischen Aufstandsarmee angekündigt.

Das Denkmal wird im Park der “Jungen Garde” im Zentrum Lugansks errichtet werden.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 145

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: