Janukowitsch verwechselte angeblich "Genozid" und "Genofond"


Die Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko erklärte während der “Live-Fernsehdebatte” auf dem Ersten Nationalen Fernsehsender, dass der Vorsitzende der Partei der Regionen, Wiktor Janukowitsch, den Unterschied zwischen ‘Genozid’ und ‘Genofond’ (Genfonds) “entweder nicht weiß oder nicht versteht”.

“Bei ihm kommen Dinge vor, wie heute, ja meiner Meinung nach heute bezeichnete er die Vertreter der westlichen Ukraine als ‘Genozid’ des Volkes, anstelle von ‘Genofonds’”“, betonte Timoschenko.

Vorher hatte die Internetseite RUpor berichtet, dass Janukowitsch während seines Besuches in Lwiw die Einwohner der Stadt als besten “Genozid” des Landes bezeichnet hatte. Mit Hinweisen seiner Helfer korrigierte sich Janukowitsch und erklärte, dass er das Wort “Genofonds” meinte.

Der Internetseite nach wurden in Lwiw nur Treffen mit einem engen Kreis von Anhängern durchgeführt und der Besuch des Vorsitzenden der Partei der Regionen kam in den Massenmedien so gut wie nicht vor.

Der Internetquelle war ebenfalls nicht zu entnehmen, wo der Versprecher Janukowitschs genau stattfand und wer daran teilnahm. Doch wurde mitgeteilt, dass die Anwesenden lachte.

Vorher hatte Katerina Lukjanowa, Mitglied der “Nationalen Selbstverteidigung”, im Programm von “Schuster Live” Janukowitsch eine Sammlung der Poesie von Anna Achmatowa, einen Sammelband von Anton Tschechow und einen orthographisches Wörterbuch über 140.000 Wörter geschenkt.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 222

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: