FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Wir müssen hier leben

Euromaidan

Vor fünf Jahren beschuldigte man den Majdan, dass die Protestierenden die Entscheidung der Wähler mit den Füßen träten. Man sagte: „Wartet auf die Wahlen“ und „Janukowitsch ist ordentlich gewählt.“

Man schimpfte auf den Majdan, dass er das Prozedere missachte, dass man den Präsidenten durch Wahlen austauschen muss, und dass das Staatsoberhaupt über zwölfeinhalb Millionen Stimmen verfügt, die er im zweiten Wahlgang erhalten hat. Man sagte: „Siegt in den Wahllokalen, nicht auf den Straßen!“

Allerdings zählten die Argumente nicht. Die im Jahr 2010 gesammelten Stimmen halfen nicht. Und das Gespräch über die eigene Legitimität musste Wiktor Janukowitschs bereits auf den Rostower Presse-Konferenzen fortsetzen.

Man kann lange die Natur des Majdans erörtern, darüber streiten, was er war – eine Revolution oder ein Aufstand. Man kann über den Unterschied zwischen Legalität und Legitimität diskutieren. Doch weitaus wichtiger ist etwas anderes: Für die Protestierenden hatten alle Ermahnungen, dass Janukowitsch vom Volk gewählt sei, keine Bedeutung.

Yuval Noah Harari schrieb, dass der Mensch die Ergebnisse demokratischer Wahlen nur dann anerkennt, wenn er irgendwelche Gemeinsamkeiten mit der Mehrheit der Wähler sieht. „Wenn mir die Erfahrungen und das Erleben der anderen Wähler fremd sind, und wenn ich überzeugt bin, dass sie meine Gefühle nicht verstehen und meine Lebensinteressen missachten, dann können gegen meine eigene Stimme hundert stehen, aber ich habe keinerlei Veranlassung, dieses Urteil anzuerkennen“, versicherte der Professor der Hebräischen Universität.

Genau das passierte im Winter 2013/2014. Letztendlich gab es bei diesem Widerstand unterschiedliche Bewertungen, die Partei der Regionen gegen die parlamentarische Opposition, die Straße gegen „Berkut“, der Majdan gegen den Antimajdan.

Wenn man das Jahr 1991 als Bezugspunkt nimmt, da hatte die „Ukraine des Antimajdan“ das zahlenmäßig größere Gewicht. In den folgenden zweieinhalb Jahrzehnten wurde sie kleiner und verschwand. Die „Ukraine des Majdans“ weitete sich im Gegensatz dazu aus und wurde Realität. Ihr Plan für die ukrainische Zukunft verdrängte das nostalgische Weltbild der prosowjetisch eingestellten Leute.

Der Widerstand auf der Straße betraf nicht nur „Janukowitsch“. Es war der Kampf zweier ethischer Systeme.

Die, die den Protest unterstützten und die, die auf dessen Zerschlagung hofften, hatten ziemlich wenige Berührungspunkte. Sie hatten die gleichen Pässe, aber damit endeten die Gemeinsamkeiten und begannen die Unterschiede. Sie hatte verschiedene Beschreibungen der Vergangenheit und unterschiedliche Träume für die Zukunft.

Für die Einen war Europa das „gelobte Land“ und für die Anderen das Königreich der seelenlosen Wüstlinge. Für die Einen war Russland das Gefängnis der Völker und für die anderen eine neue, verbesserte UdSSR 2.0.

In ein und dieselben Worte legten diese Menschen unterschiedliche Gedanken, für dieselben Dinge dachten sie sich unterschiedliche Beschreibungen aus.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Das, was für den Majdan wichtig war, hatte keinerlei Wert für den Antimajdan. Und weil es für die Protestierenden keinen einzigen Grund gab, die Meinung derer zu schätzen, die Janukowitsch die Macht 2010 gaben, taten sie dies auch nicht, in voller Übereinstimmung mit der Formel Hararis.

Der Majdan bestätigte nur: im Jahr 2014 lebten im Land jene, für die die Ukraine wertvoll war, und jene, für die sie nur ein Fakt war. Diese zwei Gruppen hatten ohnehin nicht viele Berührungspunkte und nach dem Eindringen Russlands wurden es noch weniger, genauso wie die Versuche, sich gegenseitig zuzuhören.

Die Annexion der Krim und die Okkupation des Donbass strichen aus der Wählerschaft des Landes ein paar Millionen prosowjetisch gestimmter Bürger.

In ihrem Versuch die Ukraine zu halten, zerstörte Moskau die langjährige Parität zwischen den Lagern. Das Übergewicht erwies sich auf der Seite derjenigen, die vor fünf Jahren auf den Barrikaden standen.

Im Ergebnis wurde das prosowjetische Lager marginalisiert. Ja, ihre Wortführer kandidieren als Präsidenten. Ja, ihre Ideen erklingen in einigen Medien. Ja, ihre Wähler tauchen weiterhin in den Umfragen auf. Aber die Dynamik ist ziemlich vielsagend.

Noch vor zehn Jahren kamen prosowjetische Politiker ohne viel Arbeit in den zweiten Wahlgang. Ihre Programme wurden von den meisten der üblichen Kanäle vorgestellt. Und ihre Wähler verwandelten die Ukraine in Buridans Esel, der zwischen zwei Heuhaufen erstarrt ist, nicht in der Lage, irgendeine Entscheidung zu treffen.

Heute kann man sich noch nicht einmal einen Majdan vorstellen, wo auf der einen Seite der Barrikaden die Befürworter der Europäischen Union stehen und auf der anderen Seite die der Eurasischen Union. Aber das heißt nicht, dass die Risiken verschwunden sind.

Denn wir könnten auf ein neues Problem stoßen, im Rahmen derselben Formel, die Harari beschrieben hat.

Je näher die Wahlen rücken, desto heißer wird der Streit und umso schärfer die Beschuldigungen. Jedes Lager behandelt diese Wahlen als „die letzte entscheidende Schlacht“. Das Lager des Präsidenten als den Kampf der Ukraine gegen den Kreml. Im Lager Timoschenkos als Wahl zwischen Genozid und Erblühen. Im Lager Selenskijs als Kampf der „alten Eliten“ gegen die „neue Volksmacht.“

Die Wahlen beginnen an ein Referendum über die Zukunft zu erinnern. Und die Hauptfrage ist, wie gerade die Angehörigen jedes Lagers ihre Gegenspieler anerkennen werden.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Es ist eine Sache, wenn sie bereit sind, die Wahl derer anzuerkennen, die für einen anderen Kandidaten stimmen. Wenn sie zulassen, dass deren Entscheidung ein Recht auf Existenz hat.

Und es ist etwas ganz Anderes, wenn sie grundsätzlich alle dämonisieren, die nicht so abstimmen wie sie selbst.

Man kann planen seine Stimme für den amtierenden Präsidenten abzugeben, aber nicht unbedingt alle, die das nicht tun wollen, zu den Befürwortern des Kremls zählen.

Man kann für Julia Timoschenko stimmen wollen, aber bestimmt nicht unbedingt alle anderen für bezahlte Provokateure und für korrupt halten.

Wahlen sind eine hervorragende Möglichkeit Reibereien in der Gesellschaft zu beenden, aber nur in dem Fall, in dem die Wähler sowieso den gleichen Blick auf fundamentale Fragen für das Land haben.

Aber wenn sich das Land in einer Situation der Entmenschlichung der Gegner befindet, wenn die Träger anderer Meinungen als Feinde betrachtet werden, dann muss man nicht darauf warten, dass die Wahlen eine legitime Grundlage für das Geschehen der nächsten fünf Jahre werden. Der Verlierer kann immer diese Prozedur anfechten wollen; vor Gericht oder auf der Straße.

Der Majdan taucht nicht dann auf, wenn Studenten geschlagen werden. Er tritt auf, wenn die Zäune im Inland höher als die äußeren Festungsmauern werden.

17. Februar 2019 // Pawel Kasarin

Quelle: Ukrainskaja Prawda

Übersetzerin:   Anja Blume — Wörter: 1006

Anja Blume ist Sozialpädagogin und übersetzt - zwischen eigener poetischer Tätigkeit - auch immer wieder Märchen und Lieder aus dem Russischen ins Deutsche. Ehrenamtlich ist sie im Bereich der internationalen Jugendarbeit tätig.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.7/7 (bei 6 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
InterviewRussland
die USA
der „kollektive Westen“
Kyjiw / Kiew
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
die Medien
„Ukraine-Experten“
Weiß nicht ...

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)13 °C  Ushhorod15 °C  
Lwiw (Lemberg)16 °C  Iwano-Frankiwsk17 °C  
Rachiw17 °C  Jassinja13 °C  
Ternopil14 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)17 °C  
Luzk16 °C  Riwne13 °C  
Chmelnyzkyj13 °C  Winnyzja12 °C  
Schytomyr13 °C  Tschernihiw (Tschernigow)11 °C  
Tscherkassy12 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  
Poltawa12 °C  Sumy10 °C  
Odessa14 °C  Mykolajiw (Nikolajew)14 °C  
Cherson14 °C  Charkiw (Charkow)11 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)14 °C  Saporischschja (Saporoschje)13 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)13 °C  Donezk13 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol12 °C  Jalta15 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„hallo zu sammen meine frau kommt aus Donezk.z.z ist es echt schwer für sie nach kiew zu kommen sie muss immer über russland fahren ausreise nach russland ist keine problem ,dann um die ukraine rum und...“

„Hallo, lebt außer mir noch jemand aus der DACH-Region in Dnipro oder Umgebung? Ich wohne mit Frau und Kind in Dnipro. Bei Interesse an einem Austausch, gern Kontakt auch als Private Nachricht möglich....“

„Hallo freshman, meine langjährige, ukrainische Freundin wohnt in der Westukraine und ihre Schwester in Lugansk. Die Beiden unterhalten sich oft über Telegram oder Skype. Da gibt es keine Einschränkungen...“

„Grundsätzlich gab es keine Probleme. Möchte allerdings unter dem Radar bleiben, gerade falls es mal nicht 72 h, sondern 80 h sind. Da wendet sich das Blatt und daher ist es mir lieber ich bin nicht so...“

„Hallo Bernd, ich habe die digitale Einreiseanmeldung schon einige Male gemacht. Bei mir wird zum Abschluss ein Download angeboten. Dann liegt eine "Einreiseanmeldung.pdf" im Downloadordner. Da wird nix...“

„Hallo freshman, man kann die Geschichte ganz offensiv angehen, die Konfrontation, dass die Videokommunikation in das Krisengebiert bei anderen funktioniert und nur nicht bei "ihr", was ist da los? Die...“

„Hallo Bernd, danke für deine Antwort! Ich dachte mir schon dass da was nicht stimmt. In Zeiten von Internet kann man auch viel einfacher an Informationen kommen. Na ja, werde dann den Kontakt abbrechen....“

„Mein Lagebericht vom letzten Wochenende, eine Änderung zum bisherigen Stand, ist die neue Vorgehensweise von Wizzair, diese zwingt jetzt jeden beim Einchecken, die Einreiseanmeldung digital vorzunehmen,...“

„Hallo freshman, Du bist auf dem richtigen Weg, ich denke, Dein Bauchgefühl hat Dich veranlasst hier mal zu recherchieren, vertraue auf Dein Bauchgefühl. Ich habe von beidem in der Form auch noch nichts...“

„Danke für die Antwort! Hat mir sehr geholfen“

„Hallo zusammen, erstmal tolles Forum hier! Habe hier schon viele nützliche Informationen gelesen, finde jedoch zu meiner Frage nichts. Stimmt es dass Videotelefonie z.B. über WhatsApp aus Luhansk bzw....“

„Zu diesem Thema gibt es einen weiteren Forumsbeitrag.“

„Hallo Mirko, also ich kann Dir nicht wirklich sagen "nimm den Test auf deutscher Sprache, das wird alles ok sein". Wenn Du die Auskunft von Ryanair bekommst dann hat das mehr Aussagekraft. Ich war selbst...“

„Ein neues Gesetz ist mir nicht bekannt. Ich weiß, wenn ich mein Auto in die Ukraine bringe, muss ich es beim Zoll anmelden. Es wird von einem technischen Sachverständigen geprüft. Danach muss ich beim...“

„Hi carlton68 Du machst mir wirklich Hoffnung....Danke....ist das mit dem Test in deutsch immer oder nur bei dir eine Ausnahme? Und meinst du ich kann es riskieren mit einem deutschen Test zu fliegen .......“

„Hallo Mirko. ich war am letzten Wochenende im April in Kiev. Kurz: in meinem Fall wurde ein Testergebnis auf Deutsch ohne Nachfrage akzeptiert. Da ich in Bayern wohne konnte ich hier einen kostenlosen...“

„Als ukr. Staatsbürger etc. würde es dort reichen. Glaube innerhalb 24/48h. Als Besucher brauchst du denn momentan schon bei Einreise IMHO. Für den Test auf dem Flughafen müßtest ja auch x Stunden...“

„Guten Morgen, du schreibst das Die restlichen Geschichten mit Zoll, Steuerbehörde, Kfz-Sachverständiger und Versicherung sind mir bekannt. Kannst du mich aufklären Es gibt ein neues Gesetz jetzt ab...“

„Seit gestern ist die Sieben-Tage-Inzidenz in der Ukraine ja nun wieder geringer als in D. Da fragt man sich nur wie sie es machen da dort ja sicherlich nicht so viel wie hier geimpft wird.“

„Guten Morgen Ich möchte am 28.5.21 mit Ryanair von Berlin nach Kiew Boryspil fliegen und meine Freundin in Kirowograd besuchen. Soweit ist alles klar mit den Einreisebestimmungen. Meine Bedenken sind...“

„Hallo Leute, Ich bin jetzt in die Ukraine umgesiedelt und möchte mein Auto jetzt noch aus Deutschland herüber holen. Ist es richtig, daß ich als "bleibender" Eigentümer keine Importgebühren bezahlen...“

„Wie ist es in der Ostukraine zu diesem Krieg gekommen? Zwei slawische Völker bekämpfen sich. Für Westeuropäer schwer vorstellbar. Kostet ein biometrischer Pass in Lugansk mehr, als in anderen ukrainischen...“

„Handrij hat es treffend erklärt. Die Krim ist nun russisches Gebiet und wird es zukünftig auch bleiben. Nach Aussagen gut unterrichteter deutscher Politiker, haben ukrainische Machthaber der USA, in...“

„Wie ist es in der Ostukraine zu diesem Krieg gekommen? Zwei slawische Völker bekämpfen sich. Für Westeuropäer schwer vorstellbar. Kostet ein biometrischer Pass in Lugansk mehr, als in anderen ukrainischen...“

„Ich vermute Ihr fliegt mit Wizzair, Berlin-Kiew Shulj. fliegt eigentlich nur Wizzair. Wizzair kontrolliert vor dem Abflug, kein Test...kein Flug, die sind da völlig spaßfrei. Auslandreisekrankenversicherung...“

„Wir werden am Freitag Vormittag getestet, aber man kann uns nicht sagen ob wir die Ergebnisse bis zum Abflug (ca. 20:00) erhalten (50/50). Wie ticken derzeit die Airlines bzw. die Kontrolleure in der Ukraine??...“

„Da möchte ich aus meiner eigenen - begrenzten - Erfahrung noch etwas hinzufügen. Seit die Ukraine den Test verpflichtend fordert (von Ausländern ohne Aufehnthaltstitel) wird der PCR-Test und auch die...“

„Meine Frau und ich fliegen diesen Freitag von Berlin nach Kiew (Zhulyany). Meine Frage, muss der PCR Test schon bei Einreise ab Berlin vorliegen bzw. wird der von der Airline kotrolliert? Oder reicht es,...“

„gute Reportage, ich glaube sie ist besonders nützlich für die Wunscheltern. Für uns war die ukrainische Klinik auch die letzte Chance... natürlich im Vergleich zu anderen Ländern, wo die LM auch erlaubt...“

„Hallo, soweit ich mich entsinne, darf das Auto auch von Dritten gefahren werden, aber ich muss zwingend mit im Auto sitzen. Hab da schon eine Polizeikontrolle erlebt, das ist allerdings schon ein paar...“