Jazenjuk glaubt, dass Russland beim Gaspreis blufft


Der ehemalige Vorsitzende der Werchowna Rada, das Mitglied der Fraktion des Blockes “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung”, Arsenij Jazenjuk, prognostiziert einen Gaspreis von etwa 250 Dollar pro tausend Kubikmeter im Jahr 2009.

Dies erzählte er in einem Interview mit der Internetzeitung “Ekonomitschna Prawda”

“Ich nenne einen wahrscheinlicheren Preis – 250 Dollar für tausend Kubikmeter, plus/minus”, sagte er.

Dabei sieht er die Erklärung Russlands darüber, dass der Preis für in die Ukraine geliefertes Gas mehr als 400 Dollar pro tausend Kubikmeter betragen könnte, im Falle der Nichttilgung der Schulden von “Naftogas Ukrainy” gegenüber “RosUkrEnergo”, als Bluff.

“Das ist eine politische Drohung, ein Bluff. Man kann Gas für 400 Dollar verkaufen, doch die Frage besteht darin, wer, außer den Ländern der EU, wo langfristige Verträge unterzeichnet wurden, kauft dieses”, denkt Jazenjuk.

Er unterstrich gleichfalls die Notwendigkeit mit Russland einen langfristigen Vertrag mit fixierten, ausgewiesenen Mengen und Preisen für in die Ukraine geliefertes Gas und dem Preis für dessen Transit zu unterzeichnen.

Quelle:
Ekonomitschna Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 176

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: