Ein Jugendlicher bei Beschuss in Mykolajiw verletzt - Regionalrat


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Russische Truppen haben heute, 23. Juli, im Morgengrauen eine Schlafsiedlung in Mykolajiw beschossen. Bei dem Beschuss wurde ein 16-jähriger Junge verwundet. Dies teilte die Leiterin des Regionalrats von Mykolajiw, Anna Zamazeeva, mit.

Nach vorläufigen Informationen haben die Angreifer ein Wohnhaus in einem dicht besiedelten Viertel der Stadt getroffen, und es gibt Verletzte unter den Trümmern.

„Die Angreifer haben erneut heimtückisch Raketen auf einen der Schlafbereiche von Mykolajiw abgefeuert. Suchen Sie einen Bereich auf, in dem immer viel los ist. Sanitäter und Rettungskräfte sind vor Ort. Wir beten zu Gott, dass es keine Todesopfer und so wenig Verletzte wie möglich gibt. Das terroristische Land vernichtet das ukrainische Volk absichtlich und skrupellos! Sie haben wieder einmal bewiesen, dass es für sie keine moralischen Werte gibt und sie zielen absichtlich auf Zivilisten, um uns einzuschüchtern und Panik zu schüren!“ – schrieb Zamazeyeva.

Übersetzer:    — Wörter: 178

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: