Juschtschenko will Jechanurow erneut zum Verteidigungsminister machen


Präsident Juschtschenko verspricht, dass er in den nächsten Tagen Jurij Jechanurow als Verteidigungsminister vorschlagen wird.

Wie UNIAN berichtet, informierte er heute ukrainische Journalisten darüber in einem Interview.

“Ich werde diesen Vorschlag buchstäblich morgen machen”, sagte Juschtschenko. Seinen Worten nach, wurde der Rücktritt Jechanurows von eben diesem Posten seinerzeit von der Premierministerin aufgrund von Korruptionsvorwürfen initiiert.

Juschtschenko unterstrich, dass seit diesem Moment fünf Monate vergangen sind, doch die Regierung nicht ein Strafverfahren eingeleitet hat.

“Es sind mehr als fünf Monate vergangen. Nicht ein Strafverfahren wegen Korruption des Ministers Jechanurow wurde bei Gerichten geprüft”, sagte Juschtschenko, dabei anmerkend, dass dies davon zeugt, dass Julia Timoschenko die Gesellschaft in die Irre geführt hat, als sie den Verteidigungsminister der Korruption beschuldigte.

“Daher werde ich auf der Kandidatur Jechanurows bestehen. Das ist ein Minister, der haltlos mit nichtobjektiven Informationen beschuldigt und zum Rücktritt gezwungen wurde”, sagte der Präsident der Ukraine.

Er unterstrich ebenfalls, dass Timoschenko ihren Fehler korrigieren und sich gegenüber Jechanurow entschuldigen soll.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 168

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: