Kommunisten wollen in Saporoshje für Stalin ein Denkmal errichten


In Saporoshje wird zum 9. Mai ein Denkmal für Josef Stalin errichtet werden.

Wie UNIAN der Sekretär des Saporoshjer Gebietskomitees der Kommunistischen Partei der Ukraine, Alexander Subtschewskij, mitteilte, wird “das Denkmal für Josef Stalin – den Generalissimus, unter dessen Führung der Sieg im Großen Vaterländischen Krieg über die deutsch-faschistischen Eroberer errungen wurde”, in Saporoshje auf Bitte von Veteranen des Großen Vaterländischen Krieges und Beteiligten der Kriegshandlungen der Jahre 1941-1945 errichtet.

Subtschewskijs Worten nach, wird das Denkmal aus einer Halbfigur in Militäruniform mit Heldenstern bestehen und auf einem Sockel aus rotem Granit errichtet. Die Gesamthöhe der Skulptur beträgt etwa drei Meter.

Das Stalin-Denkmal wird in Kiew geschaffen – von einem Künstler, dessen Namen nicht bekannt gegeben wurde. Es wurde lediglich gesagt, dass “der Autor ein Anhänger der Idee der Kommunistischen Partei ist und einen Teil der Arbeiten kostenlos macht”. Die Gesamtkosten für das Projekt wurden ebenfalls nicht bekanntgegeben.

Subtschewskij nach wurden “zum heutigen Tag für das Stalindenkmal 35.000 Hrywnja gesammelt, was mehr als die Hälfte der notwendigen Mittel ist. Wie viel die Realisierung des Projekts insgesamt kosten wird, ist bislang schwer zu sagen, da sich die Preise für den Transport und die Bau- und Montagearbeiten ändern”.

Während und nach der Errichtung wird das Stalindenkmal, den Angaben des Saporoshjer Gebietskomitees der Kommunistischen Partei der Ukraine nach, bewacht werden. Dabei ist geplant eine Überwachung rund um die Uhr für das Denkmal einzurichten. Ihm nach sind “die Kommunisten ebenfalls vorbereitet auf alle möglichen Provokationen” und beabsichtigen allen “Widerstand zu leisten”, die versuchen, die Einweihung des Denkmals zu stören oder zu entweihen.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 274

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: