FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Wie wurde der 9. Mai in den Regionen begangen

0 Kommentare

In Ternopil kamen Anhänger der Kommunistischen Partei mit roten Fahnen und unter Schutz der Miliz zum Ruhmeshügel, was Vertreter der Lokalregierung entrüstete. Der Vorsitzende des Ternopiler Oblastrates Alexej Kajda erklärte dem “Kommersant-Ukraine”, dass die Abgeordneten in der nächsten Sitzung nicht nur die Handlungen der Miliz überprüfen, welche die Umsetzung der Entscheidung des Stadtrates über das Verbot von sowjetischer Symbolik in der Stadt nicht gewährleistete, sondern auch den Rücktritt der Stadt- und Oblastführung der Miliz fordern wird.

In Iwano-Frankiwsk protestierten Abgeordnete von „Swoboda/Freiheit“ gegen die Benutzung von roten Fahnen. Sie hielten Parteisymbolik und Staatsflaggen mit schwarzen Bändern in ihren Händen. Dabei skandierten sie „Hinweg mit den roten Schandmalen!“ und „Hammer und Sichel – Tod und Hunger!“, „Kommunisten an den Galgen!“, „Bandera ist unser Held!“. Später versammelten sich auf dem Gedenkfriedhof Aktivisten der Partei der Regionen unter Parteiflaggen und Kommunisten unter roten Fahnen. Nach der Versammlung umschloss die Miliz die Kommunisten mit einer Dreierkette und führte sie vom Territorium des Denkmals, um Zusammenstöße zu vermeiden.

In Donezk versammelten sich am Monument „Deinen Befreiern, Donbass“ unter den Flaggen der Partei der Regionen, der Progressiven Sozialistischen Partei, des „Russischen Blocks“ und der Kommunistischen Partei der Ukraine einige Tausend Menschen. Vor der Niederlegung der Blumen breiteten Unbekannte am Fuße des Monuments eine schwarz-rote Flagge der OUN-UPA aus und die die Stufen erklimmenden Leute gingen direkt über sie hinweg. Danach befestigten die gleichen Unbekannten die Fahne an der Stoßstange eines Auto und verkündeten, dass sie zum Denkmal „Saur-Mogila“ fahren, um die „faschistische Unreinheit zu verbrennen“.

In Charkow übergossen Mitglieder der Organisation „Teilnehmer der Bewegung des 8. Mai“ am Vortag die Fassade des Gebäudes des Charkower Gebietskomitees der Kommunistischen Partei mit roter Farbe, damit, wie die Teilnehmer der Aktion auf ihrer Seite angaben, „die Gesellschaft sich an die Verbrechen des Stalin-Regimes erinnert“. Die Parade des 9. Mai eröffnete eine Kolonne von Veteranen, die ein Porträt Iosif Stalins trugen. Den Platz überschreitend und sich entlang der Tribüne aufstellend, stellten die Veteranen das Porträt so auf, dass sie damit den Teilnehmern der Parade den Zugang zur Tribüne versperrten. Der Sicherheitsdienst versuchte das Porträt beiseite zu legen, doch die Veteranen nahmen an, dass man versucht es wegzunehmen, was zum Anlass für einen Konflikt wurde, der fast in einer Schlägerei endete. An der Parade nahmen Offiziersschüler der Woronesher Militärflugingenieursuniversität teil, was den Protest von „Swoboda“ hervorrief: Vertreter dieser politischen Kraft forderten den Bürgermeister Charkows, Gennadij Kernes, zur Verantwortung für „die ungesetzliche Heranziehung von russischen Wehrdienstleistenden“ zu ziehen.

Panas Sbirnyj

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 420

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Bringen die Parlamentswahlen für Selenskyjs Partei Sluha narodu / Diener des Volkes die Alleinherrschaft?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)24 °C  Ushhorod25 °C  
Lwiw (Lemberg)24 °C  Iwano-Frankiwsk25 °C  
Rachiw27 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil21 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)25 °C  
Luzk26 °C  Riwne26 °C  
Chmelnyzkyj21 °C  Winnyzja24 °C  
Schytomyr21 °C  Tschernihiw (Tschernigow)21 °C  
Tscherkassy23 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)24 °C  
Poltawa28 °C  Sumy25 °C  
Odessa29 °C  Mykolajiw (Nikolajew)31 °C  
Cherson30 °C  Charkiw (Charkow)31 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)31 °C  Saporischschja (Saporoschje)32 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)32 °C  Donezk29 °C  
Luhansk (Lugansk)28 °C  Simferopol29 °C  
Sewastopol26 °C  Jalta24 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Vielen Dank, werde mal abwarten, wie sich alles ergibt. Auf alle Fälle werde ich nicht in die LKW-Spur mich schicken lassen, da dauert es ja Tage, oder? Was machen eigentlich die LKW-Fahrer solange, wenn...“

„Putin ist kein Schlüssel, sondern ein krimineller Oligarch, Kopf weiteichender mafiöser Strukturen, die zur Zeit versuchen Europa UND die Ukraine zu destabilisieren. Putin ist kein Schlussel sondern...“

„Der Herr Pedro wollte sich ja auch melden wenn Anti-Korruptionsbehörde involviert ist. Nix ist passiert. .....-“

„Durch Zufall stieß ich auf die Seite, aber der Link öffnete nicht. Jetzt geht es wieder, hab mir das mal genauer angesehen.“

„Guten Moegen u. vielen Dank für den Hinweis für den 19.07. auf arte. Bei der Gelegenheit fand ich auch eine andere Reportage über die Krim-Brücke: ... Auch sehenswert.“