google+FacebookVKontakteTwitterMail

Wie wurde der 9. Mai in den Regionen begangen

In Ternopil kamen Anhänger der Kommunistischen Partei mit roten Fahnen und unter Schutz der Miliz zum Ruhmeshügel, was Vertreter der Lokalregierung entrüstete. Der Vorsitzende des Ternopiler Oblastrates Alexej Kajda erklärte dem “Kommersant-Ukraine”, dass die Abgeordneten in der nächsten Sitzung nicht nur die Handlungen der Miliz überprüfen, welche die Umsetzung der Entscheidung des Stadtrates über das Verbot von sowjetischer Symbolik in der Stadt nicht gewährleistete, sondern auch den Rücktritt der Stadt- und Oblastführung der Miliz fordern wird.

In Iwano-Frankiwsk protestierten Abgeordnete von „Swoboda/Freiheit“ gegen die Benutzung von roten Fahnen. Sie hielten Parteisymbolik und Staatsflaggen mit schwarzen Bändern in ihren Händen. Dabei skandierten sie „Hinweg mit den roten Schandmalen!“ und „Hammer und Sichel – Tod und Hunger!“, „Kommunisten an den Galgen!“, „Bandera ist unser Held!“. Später versammelten sich auf dem Gedenkfriedhof Aktivisten der Partei der Regionen unter Parteiflaggen und Kommunisten unter roten Fahnen. Nach der Versammlung umschloss die Miliz die Kommunisten mit einer Dreierkette und führte sie vom Territorium des Denkmals, um Zusammenstöße zu vermeiden.

In Donezk versammelten sich am Monument „Deinen Befreiern, Donbass“ unter den Flaggen der Partei der Regionen, der Progressiven Sozialistischen Partei, des „Russischen Blocks“ und der Kommunistischen Partei der Ukraine einige Tausend Menschen. Vor der Niederlegung der Blumen breiteten Unbekannte am Fuße des Monuments eine schwarz-rote Flagge der OUN-UPA aus und die die Stufen erklimmenden Leute gingen direkt über sie hinweg. Danach befestigten die gleichen Unbekannten die Fahne an der Stoßstange eines Auto und verkündeten, dass sie zum Denkmal „Saur-Mogila“ fahren, um die „faschistische Unreinheit zu verbrennen“.

In Charkow übergossen Mitglieder der Organisation „Teilnehmer der Bewegung des 8. Mai“ am Vortag die Fassade des Gebäudes des Charkower Gebietskomitees der Kommunistischen Partei mit roter Farbe, damit, wie die Teilnehmer der Aktion auf ihrer Seite angaben, „die Gesellschaft sich an die Verbrechen des Stalin-Regimes erinnert“. Die Parade des 9. Mai eröffnete eine Kolonne von Veteranen, die ein Porträt Iosif Stalins trugen. Den Platz überschreitend und sich entlang der Tribüne aufstellend, stellten die Veteranen das Porträt so auf, dass sie damit den Teilnehmern der Parade den Zugang zur Tribüne versperrten. Der Sicherheitsdienst versuchte das Porträt beiseite zu legen, doch die Veteranen nahmen an, dass man versucht es wegzunehmen, was zum Anlass für einen Konflikt wurde, der fast in einer Schlägerei endete. An der Parade nahmen Offiziersschüler der Woronesher Militärflugingenieursuniversität teil, was den Protest von „Swoboda“ hervorrief: Vertreter dieser politischen Kraft forderten den Bürgermeister Charkows, Gennadij Kernes, zur Verantwortung für „die ungesetzliche Heranziehung von russischen Wehrdienstleistenden“ zu ziehen.

Panas Sbirnyj

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 439

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod8 °C  
Lwiw (Lemberg)7 °C  Iwano-Frankiwsk5 °C  
Rachiw9 °C  Ternopil10 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)11 °C  Luzk18 °C  
Riwne18 °C  Chmelnyzkyj10 °C  
Winnyzja11 °C  Schytomyr10 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)10 °C  Tscherkassy10 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  Poltawa12 °C  
Sumy9 °C  Odessa15 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  Cherson13 °C  
Charkiw (Charkow)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)14 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)13 °C  Donezk14 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol10 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta14 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

Хулио Капительман in Die Krim: Drei Jahre unter russischer Kontrolle

«Ihre Aussage "...typisch russisch verlogen" ist rassistisches 'hate speach' und müsste umgehend an die von Herrn Maas und...»

«Eie? Esotheriker? Krin? leered? authark? Um an einer Diskussion halbwegs normal teilnehmen zu können sollten sie die Grundzüge...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Eie gesagt Korruption ist ein problem dem langsam angegangen werden kann. An Ihrer komma setzung, kann man die deutsche sprache...»

«Und schon wieder schafft es Genosse Alexandrewitsch,auch nur einen korrekten deutschen Satz zu formulieren. Immer wieder...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Okay, korruptesind ein problem. Aber was haben paar tausend jugendliche schon zu melden? Es ist nicht die Ukraine wo sie...»

«Das, was Sie da behaupten, ist reine Propaganda, typisch russisch verlogen. In jedem Fall ist das, was Sie da von sich geben,...»

«Und jetzt rudert VV ganz schön zurück: http://korrespondent.net/sh...»

KOLLEGGA mit 143 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren