Miller und Dubina verhandelten in Brüssel direkt miteinander


Der Vorstandsvorsitzende der Staatlichen Aktiengesellschaft “Naftogas Ukrainy”, Oleg Dubina, und der Vorstandsvorsitzende der russischen “Gasprom”, Alexej Miller, führten in Brüssel ein bilaterales Treffen durch, im Verlaufe dessen die Zusammenarbeit beider Unternehmen diskutiert wurde.

Darüber wurden “Ukrainski Nowyny“ von der Pressesprecherin der Mission der Ukraine bei der Europäischen Union, Irina Skljar, informiert.

“Es gab ein Treffen, doch die Ergebnisse sind bislang nicht bekannt”, sagte sie.

Ein Treffen Dubinas und Millers in Brüssel war nicht geplant.

Derzeit findet in der EU-Hauptstadt eine außerordentliche Sitzung des Ausschusses des Europäischen Parlamentes für auswärtige Angelegenheiten statt, die dem Konflikt zwischen der Ukraine und Russland bei der Lieferung von Gas gewidmet ist, an der Delegationen beider Länder teilnehmen.

Wie die Agentur mitteilte, hatte Russland über “Gasprom” am 1. Januar die Gaslieferungen in die Ukraine unterbrochen.

Am 7. Januar um 7:44 Uhr Kiewer Zeit unterbrach “Gasprom” ebenfalls die Lieferungen von Gas für den Transit nach Europa.

“Gasprom” dementierte diese Information, doch stellte es später die Lieferungen ein, erklärend, dass die Ukraine unrechtmäßig alle Transitmengen des Brennstoffes entnimmt.

Quelle: Ukrainski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 190

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: