Die Russische Föderation hat mindestens 362 Kinder in der Ukraine getötet


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bis zum Morgen des 19. August wurden nach offiziellen Angaben der Jugendstaatsanwaltschaft 362 Kinder getötet und mehr als 716 mehr oder weniger schwer verletzt. Dies berichtet das Büro des Generalstaatsanwalts der Ukraine.

Es wird betont, dass die Zahlen nicht endgültig sind, da es unmöglich ist, Daten aus allen Gebieten zu erhalten, und die tatsächliche Zahl der toten und verwundeten Kinder viel höher ist.

Es wurde bekannt, dass ein 13-jähriger Junge starb und zwei weitere Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren infolge eines Granattreffers durch den Feind in einem Wohnhaus in Charkiw am 17. August verwundet wurden“, heißt es im Bericht. Es wurde auch berichtet, dass infolge der Bombardierung und des Beschusses durch die russischen Streitkräfte in der Ukraine 2.328 Bildungseinrichtungen beschädigt und 289 davon vollständig zerstört wurden.

Zuvor wurde berichtet, dass die Russen Kinder daran hindern, die besetzten Gebiete der Region Mykolajiw zu verlassen.

Übersetzer:    — Wörter: 186

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: