Russischer Politiker bezeichnet Janukowitsch als Verräter und Feind der slawisch-orthodoxen Welt


Wladimir Schirinowskij, Gründer und Anführer der sogenannten Liberal-Demokratischen Partei Russlands (LDPR), hält dem ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch vor, sich von der slawisch-orthodoxen Gemeinschaft losgesagt zu haben und beschuldigt ihn des Verrats an der slawischen Welt.

Von diesen Äußerungen, die Schirinowskij im Rahmen des Parteitages am 25. März getätigt hat, berichtet die ukrainische Nachrichtenagentur UNIAN unter Berufung auf einen bei der Sitzung anwesenden Korrespondenten.

“Der neue chinesische Staatspräsident [Xi Jinping] kam zu seinem ersten Auslandsbesuch nach Moskau, obwohl er, wie Janukowitsch, auch die Europäische Union hätte besuchen können. Er aber [Wiktor Janukowitsch], ein slawischer und orthodoxer Bruder – wohin hat er sich nach der Wahl fortgeschlichen? Nach Brüssel, um dort den Bückling zu machen, und jetzt fordert er von der Werchowna Rada, all das umzusetzen, was Brüssel fordert. Was will er denn eigentlich in der Europäischen Union? Dort ist gerade alles im Wanken begriffen, das geht so weit, dass sich Staaten aufmachen, aus der Union auszutreten – er aber möchte dort eintreten. Das freut uns natürlich überhaupt nicht, wenn sich ein Feind und Verräter so nah in unserem slawisch-orthodoxen Haus aufhält”, sagte Schirinowskij unter Beifall der Abgeordneten seiner Partei.

Quelle: Lewij Bereg

Übersetzer:   Patrick Will  — Wörter: 197

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: