FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Abenteuer des braven Volksabgeordneten Ljaschko und seine Welten

Die Abenteuer des braven Volksabgeordneten Oleh Ljaschko und seine WeltenDie Abenteuer des braven Volksabgeordneten Oleh Ljaschko und seine Welten
Es vergeht fast keine Stunde, ohne dass der Nachrichtenraum der Ukraine Berichte von den Abenteuern des braven Volksabgeordneten Ljaschko erbebt. Glaubt man seinen bravourösen Verlautbarungen, so war er es, der sämtliche Feinde der Mutter Ukraine “aufspürte, gefangen nahm, verhörte, neutralisierte”, und seine “Bataillone” vernichteten alle Separatisten und vollendeten siegreich die Anti-Terror-Operation. Nach Ljaschko und seinen Troubadouren ist es ihm allein gelungen wie der unbesiegbarer Krieger Anika nur durch Clownerie, Kleiderwechsel und Engagement einiger besonderer Oligarchen-Medien die Ungerechtigkeit zu überwinden und alle glücklich machen.

Clowns gibt es von verschiedener Art

Es ist fraglich, ob Oleh Ljaschko ein guter sonniger Clown ist. Das Ziel eines Zirkus-Clowns ist es, das Publikum zum Lachen zu bringen, seine Stimmung zu heben und dazu beitragen, der grauen Alltagsroutine zu entkommen. Clownerie in der Politik und vor allem in einem Land, das sich im Krieg befindet, ist etwas völlig anderes. Sie hat nicht zum Ziel, positive Emotionen bei den Menschen hervorzurufen oder die drängenden Probleme der Gesellschaft zu lösen. Das einzige, wozu sie fähig ist, besteht darin, von den wichtigen Aufgaben ablenken, den Menschen nicht die Gelegenheit zu geben, Prioritäten zu setzen. Denn alles in allem ist dies Zerstreuung und Herumstolzieren, wo man imitieren, nachahmen, sich ähnlich machen kann, aber nicht mehr. Die Farce der Clownerie Ljaschkos wird mit nur einem Ziel ausgespielt: mit Unverschämtheit leichtgläubige Bürger zu betrügen und ihnen alles zu nehmen, was sie haben: ihre Stimme bei der Wahl. Daher müssen/sollten die Wähler und Zuschauer immer darüber nachdenken, wozu diese teure Aufführung veranstaltet wird und welche Entlohnung der Schauspieler für sie begehrt.

Oleh Ljaschko scheint einen guten Künstler von ganz eigenem Genre abzugeben, ist in dieser Sache aber natürlich kein Pionier. Der erste, der in nachsowjetischer Zeit diese Rolle für sich in Anspruch nahm, war Wladimir Schirinowskij. Indem er sich die Maske eines armen Narren aufsetzte, entledigte er sich aller Beschränkungen, was es ihm erlaubte, alle gesellschaftlich akzeptierten Normen und Prinzipien zu aufzugeben. Aber warum machte sich niemand von den Leichtgläubigen Gedanken darüber, warum gerade Schirinowskij über alles reden, manchmal sogar den Tyrannen hart kritisieren kann?

Es ist klar, dass es im Fall von Schirinowskij um eine Tätigkeit mit vielen Funktionen geht. Zunächst einmal kann man nicht die Schrauben in der Gesellschaft vollständig anziehen. Immer muss man an die Wichtigkeit der Funktion des Überdruck-Ventils denken, andernfalls kocht es im Topf der Gesellschaft über, kommt mit Sicherheit zur Explosion. Ferner nimmt der Narr die Rolle des wichtigsten Oppositionellen auf sich. Hiervon genießt die Macht einen doppelten Nutzen: Die Opposition schaut mit geschlossenem Mund äußerst blass geworden auf den herumlärmenden Schreihals, und kann folglich auch nicht auf die geringste Unterstützung aus der Gesellschaft zählen: die Stimmen der protestierenden Wähler wandern in die Hände der politischen Macht. Drittens kann der Bajazzo, der in den populären TV-Shows herumturnt, völlig ruhig die Rolle eines Indikators der öffentlichen Meinungen ausüben. Denn was würde das Volk dazu sagen, wenn wir hier Einschränkungen einführten?

Wie sich herausstellte, ist es unmöglich, in einem solchen Repertoire zu siegen oder den Stab zu biegen, denn stets finden sich Unterstützer einer solchen “Kunst” oder Verständnisvolle werden gnädig sagen: “Was willst von ihm – ein Dummkopf…” Dummkopf bleibt Dummkopf, aber er hält seine Fraktion stabil in der Duma, wurde Millionär und empfing sogar das Amt des stellvertretenden Parlamentssprechers.

Aber worin unterscheidet sich unser ukrainischer Schirinowskij? Vor allem ist er ein Patriot und für Gerechtigkeit. Während Schirinowskij den wohlhabenden Baron spielt, der verächtlich auf die sozial Niedrigen herabschaut, so ist Ljaschko der Beschützer aller Beleidigten und Benachteiligten. Während Schirinowskij ein Aggressor ist, der die russischen Militärstiefel im Indischen Ozean plantschen zu lassen verspricht, dann ist Ljaschko zuallererst Kämpfer gegen den inneren Feind, der sich in den Führungsabteilungen niedergelassen hat, und wenn er nicht offen gegen die Ukraine redet, dann sabotiert er doch sicher. Das Wichtigste, was beide verbindet, ist Empörung, Courage und operettenhaftes Verhalten.

Die trunkenen Drohungen Schirinowskijs aus der Sauna, Amerika zu zerstören und die Heugabel in den Händen des teuer gekleideten Ljaschko sind Verhaltensweisen, die sich ausschließlich der Meinungsmache verdanken, nicht mehr, nicht weniger. Wo aber Meinungsmache ist, dort sind notwendigerweise Medien einbezogen. Sowohl Schirinowskij als auch Ljaschko sind Mediengestalten. Nicht zufällig begleiten die Kameras den Volksabgeordneten Lajschko beinahe bis zum Ankleideraum. Ganz besonders liebt der Fernsehkanal Inter, der vom früheren Leiter der Präsidial-Administration Janukowytschs Serhij Lwotschkin kontrolliert wird, den Volksabgeordneten Ljaschko. Da führt Ljaschko die Kämpfer “seines” Bataillons zur Front, da verhaftet er Separatisten, führt das Verhör mit dem Verteidigungsminister der selbstausgerufenen Donezker Volksrepublik, ja streitet mit einem Entscheidungsträger, den er der Sympathien für die Separatisten verdächtigt.

Der trickreiche Held eilt zur Rettung

Die Mobilität und Medienpräsenz Oleh Ljaschkos sind beeindruckend. Wenn in Zukunft irgendein Historiker die Geschichte der Ukraine 2013-2014 schreiben wollte und dies anhand von Videomaterialien zu unternehmen versuchte, so müsste er feststellen: Die Revolution der Würde vollführte Ljaschko, ja mit eigenen Kräften gewann er die Anti-Terror-Operation. Um sich von der Korrektheit der getroffenen Einschätzungen zu überzeugen, gilt es die Bewertungen des namhaften Politologen Ihor Popow zu kennenzulernen, der unermüdlich versichert, dass “die wichtigste Errungenschaft der Revolution der Würde in der Erneuerung der politischen Gesichter besteht”, um dann sogleich aus irgendeinem Grund zur Person Oleh Ljaschkos überzugehen, dem er unglaublichen politischen Erfolg verheißt (Interview Espreso.tv 28. April).

Er kommentiert sogar den Erfolg der Radikalen Partei Ljaschkos bei den Wahlen zum Kyiwer Stadtrat und seine persönliche Platzierung als Präsidentschaftskandidat der Ukraine: “Oleh Ljaschkos hohes Ergebnis ist ein Signal an die anderen Politiker, dass der Wähler nicht nur schöne Erklärungen und Versprechungen hören will, sondern von den Politikern reale effektive Aktionen wünscht. Gerade Ljaschko geht persönlich in die Regionen, wo die Unterstützung eines gesamtukrainischen Politikers notwendig ist. Er stellt die Gerechtigkeit bei den Gemeinderäten wieder her, er reißt persönlich Zäune ein, die es den Bürgern schwer machen, an Erholungsorte zu fahren. Er fängt und verhört die Anführer der Separatisten im Donbass.” Eigenartig, was mag mit einem Politologen geschehen sein, dass er zu solchen expliziten Manipulierungen greift? Denn dieses Zitat ist eine komplette Manipulation.

Es ist Tatsache, dass es bei Ljaschko außer Worten, Videoaufnahmen und offensichtlicher Meinungsmache überhaupt nichts Konkretes gibt. Insbesondere lachhaft ist die Formulierung “Wiederherstellung der Gerechtigkeit”. Man möchte fragen, wo, wann, wie und ob das eine Person machen kann. Eine Analogie liegt nahe zu den Helden amerikanischer Zeichentrickfilme, das schwarze Phantom, der zur Rettung herbeieilt. Aber Zeichentrickfilme sind Zeichentrickfilme, in der Ukraine aber dauert weiterhin der blutige Krieg. Und so stellt sich die gesetzeskonforme Frage, womit und wie dieser Held aus den Zeichentrickfilmen der ukrainischen Gesellschaft schaden mag. Versuchsweise folgende Argumente:

Beginnen wir mit der Revolution der Würde. Natürlich waren die Ereignisse auf dem Kyjiwer Majdan im letzten Winter nur der Anfang unglaublicher Veränderungen, die in der ukrainischen Gesellschaft passieren müssen. Die Ukraine muss ihre Souveränität schützen und gleichzeitig tiefgreifende sozioökonomische Reformen durchführen. Es gibt keinen Bereich, der nicht radikale Veränderung erfordert. Und auch hier wieder versucht der bereits uns bekannte Politologe Ihor Popow die Ansicht unterzuschieben, dass die einzige reformerische politische Kraft in der Ukraine die Radikale Partei Ljaschkos sei: “Die öffentliche Forderung nach den radikalsten Reformen setzten früher Batkiwschtschyna (Vaterlandspartei) und Swoboda (Freiheit) durch, dagegen hat das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen gezeigt, dass ihre Wähler mehr der Radikalen Partei Ljaschkos trauen.” Ich möchte den Herrn Politologen fragen, welche radikalen Reformen Batkiwschtschyna und Swoboda bei den Wahlen vor kurzem vorschlugen und wichtiger noch durchsetzten. Und welches sind, entschuldigen Sie die Tautologie, diese radikalen Reformen, die die Radikale Partei Ljaschkos vorschlägt? Wo ist das Reformpaket, wer hat es entwickelt und wo ist seine öffentliche Diskussion? Derzeit erkennbar war allein der nackte Populismus dieses Herrn und seiner Partei.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Sprechen wir nun über die Anti-Terror-Operation und die militärischen Aktionen im Donbass. Schaut man die Werbe-Banner Ljaschkos durch, so drängt sich der Eindruck auf, dass es in der Ukraine es keine Streitkräfte oder die Nationalgarde gibt, ausgenommen “seine” halbmythischen Bataillone, dass der ganze Krieg eine Mission des braven Soldaten Schwejk im Osten ist. Niemand kann den separatistischen Bürgermeister, den Minister-Terroristen oder wenigstens irgendeinen Feind der Ukraine ausfindig machen und verhaften, niemand außer ihm – Ljaschko, der malerisch vor der Kamera Verhöre durchführt und anschließend auf seiner Facebook-Seite Verdikte fällt: “Verhörte einen der führenden Separatisten, den Verteidigungsminister der sogenannten Donezker Republik Ihor Chakmisjanow. Dieser Bastard hat zugegeben, dass er mit dem russischen Geheimdienst FSB zusammenarbeitete, von ihm Geld erhielt, an der Vergiftung ukrainischer Kämpfer teilgenommen hat, Anweisungen von dem Mitarbeiter der russischen Auslandsaufklärung Oberst Igor “Strelkow”-Girkin erhielt, Ukrainer erschoss. Tod den Invasoren und ihren Helfershelfern!”

Und noch zum Verhör. Wer ist dieser Volksabgeordnete Ljaschko, dass er operative Erkundigungen im Gebiet der Anti-Terror-Operation durchführen und persönlich Gefangene verhören kann? Niemand. Solche Vollmachten hat er niemals gehabt und es hat sie ihm auch niemand delegiert. Und dass eine absolut kompromittierte Person Verhöre durchführt, und seien es selbst Terroristen und Separatisten, sie auszieht und demütigt, liegt nicht nur außerhalb des Feldes der Rechtmäßigkeit, sondern auch des gesunden Menschenverstandes. Außerdem gibt es die berechtigte Frage, was denn anschließend mit diesen Angaben passiert, die es aus den Festgenommenen herauszuprügeln glückte, gelangen sie an das Innenministerium, an den Geheimdienst, an die militärische Aufklärung und die Spionageabwehr? Warum machen das nicht diejenigen Dienste, die es tun sollten, entsprechend den eingesetzten Funktionen? Wenn das nicht durchführbar ist, dann muss man über einen sofortigen Austausch der Mitarbeiter nachdenken.

Und am schlimmsten ist, dass Herr Ljaschko, der daran gewöhnt ist, ein Medien-Leben zu führen, bereits nicht mehr unterscheidet, wo eine geheime Information über geplante Kriegsoperationen vorliegt und wo seine Meinungsmache für sich. So “enthüllte” er kürzlich bei einem Impuls zu Meinungsmache die Pläne eines “seiner” Bataillone, woraufhin dieses in einen Hinterhalt geriet. Kurz gesagt, die uns aufgebundene Anwesenheit dieses, wie man klar sagen muss, Schauspielers im Gebiet der Anti-Terror-Operation und seine Beliebtheit in den Medien schafft den Eindruck, dass der ukrainische Staat an sich gar kein Staat ist. Dass die freiwilligen Bataillone im Gebiet der Kampfhandlungen nicht Muster von Patriotismus, sondern Anarchie und Herrschaft der Warlords bedeuten. Dass im ukrainischen Staat Gesetze unwirksam sind und es keine Gerichtsbarkeit gebe, sondern nur noch die Macht des Stärkeren. Die Erniedrigung der Menschenwürde der Gefangenen und das Fehlen entsprechender Reaktionen staatlicher Organe und der ukrainischen Gesellschaft legen sich wie schmutzige Flecke auf den edlen Kampf für die ukrainische Souveränität, demokratische Werte und schlicht für seine Zukunft. Ist das nicht ein zu hoher Preis für die Meinungsmache für einen einzigen, selbst sehr talentierten Clown?

Anmerkung des Übersetzers: Im Hintergrund des Stichwortes Narr – Jurodiwy – steht eigentlich das im Frömmigkeitsleben der orthodoxen Kirche noch rudimentär geläufige Bild vom sog. “Narren in Christo”, der ähnlich wie der Hofnarr durch paradoxe Handlungen und Worte, die theologisch auf die sog. “Negative Theologie” verweisen, die tatsächliche Welt als Scheinwelt kritisieren und zur Besinnung anregen.

5. August 2014 // Wassyl Rassewytsch

Quelle: Zaxid.net

Übersetzer:    — Wörter: 1829

Christian Weise trägt seit 2014 übersetzend und gelegentlich schreibend bei zu den Ukraine-Nachrichten. Im Oktober 2020 erschienen von ihm zwei literarische Übersetzungen: Vasyl’ Machno, Das Haus in Baiting Hollow. Leipziger Literaturverlag und Yuriy Tarnawsky, Warme arktische Nächte. Ibidem, Stuttgart. Im Januar 2020 bereits erschien seine Übersetzung des Bandes Verfolgt für die Wahrheit. Ukrainische griechisch-katholische Gläubige hinter dem Eisernen Vorhang. Ukrainische katholische Universität, Lwiw.

Mit ukrainischen Themen ist er seit 1994 vertraut, als er erstmals Kiew und Lemberg besuchte und sich zunächst mit kirchengeschichtlichen Fragen beschäftigte. Wenn nicht Pandemien hindern, bereist er etwa fünfmal im Jahr die Ukraine.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.4/7 (bei 14 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Kann die ukrainische Armee 2024 die Initiative im Krieg mit Russland zurückgewinnen?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod8 °C  
Lwiw (Lemberg)5 °C  Iwano-Frankiwsk4 °C  
Rachiw7 °C  Jassinja6 °C  
Ternopil4 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk2 °C  Riwne2 °C  
Chmelnyzkyj3 °C  Winnyzja3 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa0 °C  Sumy0 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  
Cherson2 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)2 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)1 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol4 °C  
Sewastopol6 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„@minimax welch armseliger Mensch Du sein musst, kannst es nicht lassen Dich hier wieder anzumelden, Du hast ja wirklich schwerwiegende Probleme!“

„Man kann auch vom Ausland aus viel für sein Land tun. Spenden zum Beispiel, mit Geld, das man in der Ukraine nie verdienen würde. Hilfspaket unterstützen. Wer bitteschön würde in ein Kriegsgebiet...“

„Ist wohl sehr unterschiedlich. Bekannte sind zum Jahresanfang über Krakowez ausgereist und sagten die waren alleine am Übergang. Hat allerdings trotzdem paar Stunden gedauert da der Busfahrer nicht weiter...“

„Ich fahre jetzt wieder über Ungarn. In Berehove waren wir in 15 Minuten über beide Kontrollen drüber, in Koson beim Rausfahren in 10 Minuten. 8.Dezember eingereist um 6.30 Uhr, 26.01. um 18.00 Uhr ausgereist.“

„Ist jemanden etwas zum Grenzübertritt bzgl. der Ausgangssperre bekannt? Durch die nicht kalkulierbare Dauer kann man ja sowohl bei Ein- wie auch Ausreise genau in das Zeitfenster geraten. Wie sollte man...“

„Handrij, du armer Kerl. Wie hast du bloß die ganzen Jahre mit den Chaoten ausgehalten. Wo ist denn eigentlich @mbert abgeblieben, der Anführer der Bekloppten.“

„Mit solchen Freunden braucht man wirklich keine Feinde mehr. Sobald Russland die ukr. Armee stark geschwächt hat, werden die Polen sich ein Teil der Westukraine einverleiben. Schauen wir mal, wieviel...“

„Habt ihr schon rausgefunden welcher User der Nazi vor 2022 hier im Forum war?“

„Nun ja zur Klarstellung, von @minimax ein Schwachkopf genannt zu werden, ist Anerkennung genug für mich, sicherlich würde wohl was falsch laufen, wenn ich in dessen Augen ein respektabler Experte bin!...“

„Ach da ist der lupenreine Nazi also ein vergangener vergammelter Russenfreund. Aber an ihm sieht man am besten die wahre zu verachtende Denkweise dort.“

„@Bernd D-UA Ein realitätsfremder Schwachkopf warst du schon vor dem Krieg, kann mich noch gut erinnern. Hat sich offensichtlich absolut nichts geändert.“

„Keine Bange der Troll kommt wieder. War bisher immer so dass er sich zwischendurch wohl woanders austobt. Und wenn es nur eine Gummizelle ist“

„Anscheinend haben ihm seine Pfleger/Wärter wohl erstmal wieder das Handy weggenommen. Der nächste Troll bitte... (Btw: Warum eigentlich Gogol hier nicht auch wieder seine Bosheiten ausbreitet ?)“

„@Frank , Danke für den Link, tolles Buch!“

„ ... " ... Vielleicht erkennt jemand sich oder seine Freunde auf diesen Fotos wieder.... " Dann bitte die Autorin kontaktieren bzw. ich kann das auch weiterleiten (PN)“

„Na, na, na, wer wird den gleich beleidigend werden. Da habe ich wohl einen oder mehrere wunde Punkte getroffen, @minimax ? Minimax und Adejwka befreien? Mädchen in Strumpfhosen, die vor dem PC sitzen...“

„"Wieso auskotzen ? Ich bin aktuell mit Befreiung Awdejewkas recht zufrieden." "Schwachmaten wie @Bernd D-UA sind besser ruhig, mehr als uninteressanten Müll ist von solchen Leuten nicht zu lesen." Minimax,...“

„Schwachmaten wie @Bernd D-UA sind besser ruhig, mehr als uninteressanten Müll ist von solchen Leuten nicht zu lesen. Bei dir ist sehr auffällig dass du immer anderen die Sachen aufdrücken willst welche...“

„Schwachmaten wie @Bernd D-UA sind besser ruhig, mehr als uninteressanten Müll ist von solchen Leuten nicht zu lesen.“

„Ein gesunder Mensch bringt nicht zwangsläufig wehrlose Menschen um, auch nicht im Krieg, weil andere sich falsch verhalten haben und Kameraden umgebracht haben und nun in gleicher Situation das Gleiche...“

„Wie minimax sich das schön redet, ein Verbrechen ist ein Verbrechen und dran ist NICHTS "irgendwo verständlich". Kranke Menschen verhalten sich so und nur kranke Menschen finden das irgendwo verständlich....“

„Ach der Nazi ist also auch ein Stalinfan. ich kenne es an sich nur so dass wenn Putin das Maul aufmacht da nur Lügen raus kommen. Und sein ganzer faschistischer Apparat macht es ihm nach“

„Wieso auskotzen ? Ich bin aktuell mit Befreiung Awdejewkas recht zufrieden. Du und deine Mörderbande "Russische Soldaten haben nach der Einnahme der Kleinstadt Awdijiwka im Osten der Ukraine nach Angaben...“

„Wieso auskotzen ? Ich bin aktuell mit Befreiung Awdejewkas recht zufrieden. Du und deine Mörderbande "Russische Soldaten haben nach der Einnahme der Kleinstadt Awdijiwka im Osten der Ukraine nach Angaben...“

„Minimax was doch gar nicht was Nazis sind, kennt ja nicht mal die Definition. @Frank hast recht, jemand hat wieder Ausgang! Sitzt mit ner Flasche Wodka in der Birne und verträgt es nicht, jetzt kotzt...“

„Wieso auskotzen ? Ich bin aktuell mit Befreiung Awdejewkas recht zufrieden.“

„Mal ganz harmlos gefragt: Gibt es eigentlich kein Psychoforum o.ä., wo Typen wie Du sich 24/7 so richtig auskotzen können ?“

„Als neue Juden sozusagen? Das hättest du und deinesgleichen natürlich gerne, ist schon klar und mit den grünen Faschisten + CDU/CSU ist einiges vorstellbar. Nazi-Schweine unterstützen Nazi-Schweine,...“

„Wenn das große Strafgericht kommt solltest Du aber bald die Seiten wechseln Minimax. Nicht daß Du als aufrechter Putintroll auch noch im Filtrationslager endest... Wer weiß, vielleicht gelingt es Dir...“

„Vielen Dank Erstmal! Meine Frau wird jetzt zur Botschaft fahren und eine schriftliche Bestätigung holen, dass ein Austritt nicht möglich ist. Mal sehen was die österreichische Seite dann sagt. Hallo,...“

„Handrij, Mariupol blüht ja auch auf. Im aktuellen Kriegsverlauf sind großflächige Zerstörungen leider unvermeidlich. Ob später alle Dörfer und Städte aufgebaut werden, ist natürlich fraglich. Später...“

„Leute, gute Nachrichten, Awdejewka wird in den nächsten Tagen befreit. Für einige Nazis, wie unter anderem Asow, dürfte es verlustreich werden. Hat der Nazi wieder mal Ausgang bekommen ...“

„Leute, gute Nachrichten, Awdejewka wird in den nächsten Tagen befreit. Für einige Nazis, wie unter anderem Asow, dürfte es verlustreich werden.“

„Vielen Dank Erstmal! Meine Frau wird jetzt zur Botschaft fahren und eine schriftliche Bestätigung holen, dass ein Austritt nicht möglich ist. Mal sehen was die österreichische Seite dann sagt. Hallo,...“

„Vielen Dank Erstmal! Meine Frau wird jetzt zur Botschaft fahren und eine schriftliche Bestätigung holen, dass ein Austritt nicht möglich ist. Mal sehen was die österreichische Seite dann sagt. Hallo,...“

„Aber minimax, ich muss auch einen Dank aussprechen, es herrscht Bürgerkrieg in der Ukraine? Das ist der Witz des Tages! Interessanter Ansatz, ich frage mich nur, warum wusste ich nicht, dass so viele...“

„Weil ein minimax überhaupt weiß was ein Nazi ist? Bitte eine Definition davon. Ansonsten würde ich meinen, deinen verbalen Dünnschiss kann man auch ohne die Beschimpfungen anderer " ablassen" und Druck...“

„Oh man, diese bescheuerten Artikel werden wohl nie enden. Die armen Schweine bzw. Leibeigene in der Ukraine können einem Leid tun, sind praktisch komplett ohne Rechte und müssen sich andauernd verstecken....“

„Der Trottel Scholz war ja zuletzt beim Biden und der hatte sicher versucht den Trottel zu überreden, den ukr. Nazis mehr Geld zu geben. Also wegen den deutschen Idioten geht dann vielleicht doch noch...“

„Ich kann dir zumindest sagen, dass das Wetter in D, speziell in NRW beschissen ist. Betreibe bspw. das schöne Hobby Astrofotografie und wegen dem Wetter braucht man es eigentlich gar nicht anfangen.“

„Irgendiwe werde ich das Gefühl nicht los, daß Selenskyi keine Ahnung von Diplomatie hat (und auch keine Ahnung von Völkerrecht - z.B. welche Befugnisse ein Land in einem anderen hat - oder eben nicht)“

„Wenn ich mir überlege wie es gerade in Ungarn rumort (im Volk - nicht in der Regierung), dann habe ich wieder mehr Hoffnung ... Allerdings arbeitet die Zeit für Putin und es ist offen wie lange es dauern...“

„Oh man, diese bescheuerten Artikel werden wohl nie enden. Die armen Schweine bzw. Leibeigene in der Ukraine können einem Leid tun, sind praktisch komplett ohne Rechte und müssen sich andauernd verstecken.“

„... Russland eher am Anfang ihrer Möglichkeiten. ja klar - ein Schritt vorm Abgrund ""Putin hat sich und sein System an den Rand der Katastrophe gelenkt. In dieser Katastrophe, davon bin ich überzeugt,...“

„Abwarten und Tee trinken. In Zeiten großer Umbrüche, die wir jetzt definitiv haben, kann sich manches auch schnell entwickeln. Ein Bürgerkrieg in den gottverdammten Staaten (in der Ukraine findet übrigens...“

„Und wenn D meinen sollte, den Krieg weiterhin und noch intensiver unterstützen zu müssen, braucht man sich nicht wundern, wenn D irgendwann selber angegriffen wird. Von wem? Doch nicht etwa von den Russenkaspern...“

„Der minderbemittelte "Stratege" ist wieder am Fantasieren. D verliert gerade seine Konkurrenzfähigkeit. Und wenn D meinen sollte, den Krieg weiterhin und noch intensiver unterstützen zu müssen, braucht...“

„Man darf ja wohl noch träumen, tatsächlich aber ein Armutszeugnis für Selenskyi, politischer Dünnschiss! Trotzdem liegt er an anderer Stelle auch mal richtig. Zuviel Politik in der Ukraine, man sollt...“

„@minimax, Du bist nicht mal nützlich als I....., solch einen "subtilen" Russentroll hatten wir noch nie hier. Deutschland tut, was Deutschland tut, die Notwendigkeiten sind klar gegeben. Die deutsche...“

„Die Deutschen sind besonders nützliche Idioten, da geht sicher was. Auch wenn dabei das eigene Land zugrunde geht.“

„Der Clown will schon mal viel, wenn der Tag lang ist. Ne, eigentlich andauernd und nicht selten besonders absurd.“

„Ein Päckchen von Berlin nach Kiew hat mit der Nova Post / Nowa Poschta jetzt gerade einmal fünf Tage benötigt. In umgedrehter Richtung genau so. Wurde am Sonntag in der Nähe von Kyjiv aufgegeben und...“

„Hi, bin auf der Suche für ein Projekt nach privaten Bildern von den ersten Tagen der Majdan Revolution. Mich interessieren Bilder von Majdan Platz bei Nacht in der Zeit bis 30.11.2013 am besten mit vielen...“

„He Minimax. Nur noch einmal kurz zu Ihrer Äußerung, Salo und Slava, GEROJAM - Salo ist eine Beleidigung es heißt Slava. Man sollte sich vielleicht vorher etwas eingehender informieren ehe man seine...“

„"Feuer breitet sich nicht aus hast du Minimax im Haus ... Aber Minimax ist grosser Mist wenn du nicht zuhause bist" Muss direkt mal Bekannte fragen ob dort viele Kasper arbeiten“

„Apropos Absetzung, ist anscheinend bereits beschlossene Sache und er wird nicht alleine entlassen. Die Selenskij Bande wartet wohl noch ab, bis die Lage in Awdejewka für die Nazis katastrophal wird. Und...“

„Klugscheißer! Das Selenskyj das nicht selbst liest weiß ich auch, vielleicht dringt das eine oder andere doch einmal zu ihm durch.“

„Was ist denn das für ein Theater hier? Der Clown liest hier nicht mit. Er duldet halt keine ernsthaften Konkurrenten, auch wegen der eigentlich bald endenden Legitimität des Clowns. Außerdem heißt...“

„Das war ja wieder einmal zu erwarten. Hat Selenskyj wieder einmal nichts anderes zu tun als zu versuchen hochrangige Spezialisten zu defarmieren und sie ins Abseits zu schieben und sich selbst als den...“

„Das hört sich doch mal sehr gut an. Ich werde das mal weitergeben. Vielen Dank.“

„Zunächst einmal danke für die Antwort. Teilweise habe ich schon bei den vorgeschlagenen Stellen Hilfe gesucht. Es wird aber immer nur angeboten einen Reisepass auszustellen oder einen Pass zu verlängern....“

„Sehr geehrte Forennutzer. Ich benötige einen Rat, bezüglich der Beantragung eines Ukrainischen Ausweises (kein Reisepass). Eine junge ukrainische Frau besitz nur einen Kinderausweis, der seit kurzen...“

„Das Gleiche gilt auch für Österreich und ist auch dort bekannt: ...“

„Da das nach irischem Recht beurteilt werden muß kann Dir hier in D wohl kaum jemand beantworten. Ich vermute daß trotz anderer Begrifflichkeit ("Asyl") dort für Ukrainer ähnlich weitgehende Befreiungen...“

„Flixbus erscheint mir als die beste Alternative. Von Chisinau in die Ukraine sollte es aber auch mit dem Bus gehen, leider kann ich da nicht weiter helfen , daher der lange Weg nur mit Flixbus sinnvoll“

„Gar nicht, bleib wo Du bist. Ein Asylverfahren ist kein Wunschkonzert. Ansonsten geh nach Hause in die Ukraine, kannst von dort aus Deinen Geschäften nachgehen“

„Hallo, wir sind gerade in der gleichen Situation, allerdings kommt meine Frau aus dem Osten der Ukraine (Donetsk) und sie kann sich nicht mal abmelden da keinerlei Dokumente von dort in der Ukraine gültig...“

„hallo zusammen wir wohnen in estepona spanien und meine frau überlegt gerade mit dem bus nach odessa oder chisinau zu reisen. kennt jemand eine verbindung oder ein unternehmen danke“

„hallo guten tag,kann mir jemand sagen ob es möglich ist wenn ich als ukrainer in irland asyl habe und das hotel bezahlt vom staat habe,wie kann ich ich dann in die eu oder moldavien reisen“